18.08.13 09:35 Uhr
 363
 

Forschung: Vorhänge aus der Sprühdose, die Licht- und Wärmedurchfluss regeln

Das "Molecular Foundry"-Labor in Berkeley (Kalifornien) hat eine Glasbeschichtung entwickelt, die in Zukunft Vorhänge oder Jalousien für Fenster ersetzen und in ihrer Funktion weit übertreffen könnte.

Die elektrochromische Beschichtung kann den Licht- und Wärmedurchfluss stufenlos regeln.

Die Beschichtung kann sogar gewünschte einzelne Farben aus dem Spektrum des natürlichen Lichts herausfiltern, wie zum Beispiel infrarote oder ultraviolette Strahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Forschung, Licht, Fenster, Spray, Wärme, Beschichtung
Quelle: www.gizmodo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2013 11:24 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von "Vorhang aus der Sprühdose" ist da nirgendwo die Rede, die Scheiben werden mit elektrisch leitenden Nanopartikeln beschichtet, aber sicherlich nicht vom Endverbraucher zu Hause mit der Spraydose
Kommentar ansehen
19.08.2013 04:02 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus welchem UFO haben die das hier entwendet? ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?