18.08.13 10:52 Uhr
 2.799
 

Schockierendes Bild zeigt den Grad der Verschmutzung von indonesischen Gewässern

Der berühmteste Surfer Indonesiens Dede Suryana hat zugestimmt, für den Fotografen Zak Noyle die Wellen vor der Insel Java zu reiten.

Das Ergebnis dieser Kooperation ist ein Bild, das den Grad der Verschmutzung von ehemals sauberen Gewässern zeigt.

Indonesien ist berühmt für seine natürliche Schönheit, doch hat das Land mit dem Problem der Wasserverschmutzung zu kämpfen. "Der Müll war überall", erinnert sich Fotograf Zak. "Baumstämme, Verpackung und Flaschen. Wir haben sogar Fußbälle, die an uns vorbei schwammen".


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Indonesien, Müll, Verschmutzung, Wasserverschmutzung
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2013 11:28 Uhr von Papierflugzeugs
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@bertl058
nein es geht nicht darum dir ein schlechtes Gewissen zu machen! Es geht darum, dass Menschen realisieren, was für eine Folge sie haben können und darauf zu achten! Genau so wie mit anderen Ressourcen. Damit nicht so etwas passiert wie in deinem Video.
Kommentar ansehen
18.08.2013 13:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und irgenwer MUSS den ersten Schritt machen.
Kommentar ansehen
18.08.2013 15:06 Uhr von El_kritiko
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin vor Monaten umgestiegen von Plastikflaschen auf Glasflaschen. Ist eh gesünder da sich die Weichmacher aus dem Plastik lösen und durch das Trinken des Wassers im Körper landen.
Kommentar ansehen
18.08.2013 16:23 Uhr von Frostkrieg
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die dritte Welt Länder haben meist nie gelernt, wie Müll fachgerecht zu beseitgen ist. Das Waren- und Verpackungsangebot wuchs, doch der Aufbau einer adäquaten Müllbeseitigung blieb auf der Strecke. Folglich ersticken sie jetzt im eigenen Müll. Bestes Beispiel Nepal.

[ nachträglich editiert von Frostkrieg ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 10:21 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist richtig, dass wir als Menschheit insgesamt mit unserem Müll verantwortungsvoll umgehen müssen.

Aber:

Wenn das reiche Fünftel der Erde toll aufpasst und der Rest der Erde schlichtweg kein Geld dazu hat, Müll zu trennen, zu recyclen und ordentlich wegzuräumen, dann hat das Ganze wenig bis keinen Effekt.

In der Realität schaut das dann aber noch so aus, dass noch nicht einmal die reichen Länder wissen, was mit dem Ganzen Müll passieren soll. Und selbst wenn das Wissen da ist, so fehlt es oft am Wollen.

Also statt mit dem Finger auf irgendjemanden zu zeigen, muss sich ausnahmslos jeder selbst an die Nase fassen.

Wer kann schon von sich behaupten, wirklich 100% korrekt mit dem Thema Müll umzugehen? Schaut man genau hin, fällt mir niemand ein. Niemand.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?