17.08.13 16:30 Uhr
 87
 

Bahnchef Rüdiger Grube entschuldigt sich für Bahn-Chaos in Mainz

Bahnchef Rüdiger Grube hat sich zum Chaos bei der Bahn in Mainz geäußert. Er entschuldigte sich für die Zugausfälle aufgrund von fehlendem Personal.

"Ich entschuldige mich ausdrücklich für die entstandenen Probleme. Man kann die Situation nicht per Knopfdruck ändern. Fahrdienstleiter ist doch nicht irgendein Job wie Wurstwenden an der Frittenbude", so Grube gegenüber der "Welt am Sonntag".

Darüber hinaus verteidigte Grube die Personalpolitik des Unternehmens. Man sei das Unternehmen, das in Deutschland die meisten Neueinstellungen durchführe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Chaos, Mainz, Rüdiger Grube
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn-Chef Rüdiger Grube: Jeden Tag bringen sich elf Menschen auf Gleisen um
Deutsche Bahn: Ersetzt Ex-Kanzleramtsminister Pofalla bald Bahnchef Rüdiger Grube?
Bundesaußenminister angeblich Trauzeuge bei Hochzeit von Bahn-Chef Rüdiger Grube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 16:30 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die meisten Neueinstellungen kann natürlich auch heißen, dass man laufend neue Arbeiter braucht, weil so viele dem Unternehmen weglaufen, weil die Konditionen so schlecht sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn-Chef Rüdiger Grube: Jeden Tag bringen sich elf Menschen auf Gleisen um
Deutsche Bahn: Ersetzt Ex-Kanzleramtsminister Pofalla bald Bahnchef Rüdiger Grube?
Bundesaußenminister angeblich Trauzeuge bei Hochzeit von Bahn-Chef Rüdiger Grube


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?