17.08.13 16:13 Uhr
 272
 

Ägypten: Sicherheitskräfte gehen "mit eiserner Faust" gegen Muslimbrüder vor

Die Sicherheitskräfte in Ägypten gehen auch heute mit eiserner Faust gegen die Anhänger der Muslimbruderschaft vor. Sicherheitskräfte haben eine Moschee geräumt. Dort hatten sich Hunderte von Islamisten eingeigelt und auf gepanzerte Armeefahrzeuge gefeuert.

Nach den Unruhen in den letzten Tagen hatte die Übergangsregierung Ägyptens angekündigt, dass man "mit eiserner Faust" gegen die Islamisten vorgehen würde. Außerdem erwägt man wohl ein Verbot der Muslimbruderschaft. Eine Entscheidung darüber sei aber noch nicht gefallen.

Mohammed Badie, Sohn des Chefs der Muslimbrüder in Ägypten, ist bei den jüngsten Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Islamisten getötet worden. Badie sei laut Medienberichten am vergangenen Freitag auf dem Ramses-Platz erschossen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Faust, Muslimbrüder
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 16:13 Uhr von Borgir
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Die Regierenden in Ägypten haben Angst, dass es so ausartet wie in Syrien. Dort kämpfen auch Islamisten und Terroristen gegen eine Regierung und werden dabei vom Westen unterstützt.
Kommentar ansehen
17.08.2013 16:46 Uhr von ghostdog76
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
wer es noch nicht kennt :

http://www.youtube.com/...

die Muslimbrüder arbeiten mit allen Tricks um als unsch