17.08.13 16:01 Uhr
 8.692
 

Warum sind mechanische Tastaturen für Gamer so interessant?

Zuletzt sind die mechanischen Tastaturen für PC-Gamer immer beliebter geworden. Dabei sind die Tastaturen mit einem Startpreis von etwa 70 Euro zumeist teurer als andere, ausgewiesene Gamer-Tastaturen.

Sowohl Spieler als auch Durchschnitts-Anwender beschreiben, dass das Feeling von mechanischen Tastaturen einfach besser sei. Darüber hinaus ist die Haltbarkeit der Tastaturen deutlich höher als die der wesentlich günstiger produzierten Rubberdome-Keyboards.

Mechanische Tastaturen werden vom Hersteller mit 50 Millionen Tastenanschlägen veranschlagt. Rubberdome-Tastaturen dagegen werden nur mit fünf Millionen Anschlägen angegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gamer, Tastatur, Mechanik
Quelle: www.pcaction.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 16:01 Uhr von Borgir
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich nutze auch Rubberdome-Tastaturen. Trotzdem muss man schon sagen, dass die mechanischen Tastaturen ein besseres Gefühl vermitteln, nicht nur beim Spielen sondern gerade beim Schreiben.
Kommentar ansehen
17.08.2013 16:17 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Mechas waren schon seit jeher besser als Rubberdomes. Wo ist da die News?
Und ja, sie halten wirklich 20 Jahre oder länger...
Kommentar ansehen
17.08.2013 16:46 Uhr von Marple67
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Ok also ist eine Rubberdome-Tastatur nicht mechanisch. Was ist sie dann, elektronisch, chemisch oder gar optisch?

Ja ich weis was mechanische Tastaturen sind, ich mach mich nur über die (mal wieder) unsinnige benamsung lustig.
Kommentar ansehen
17.08.2013 16:50 Uhr von Superplopp
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich wollte es auch fragen Marple.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
17.08.2013 16:56 Uhr von Superplopp
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2013 17:10 Uhr von xDP02
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Als ob Infunktionalität der Grund für das Ausmustern einer Tastatur wäre. Ich, als Gamer, liebe meine Rubberdome weil sie einfach ein leiseres und für mich angenehmeres Tippgefühl vermittelt. Das Rubberdomes günstiger sind halte ich auch für gelogen, gibt es sowohl high und low end Modelle beider Arten.
Ich persönlich werd mir nie wieder eine mechanische Tastatur kaufen, zu laut und zu hoch.

Zur Namensgebung: Ich nehme an das das Wort "Mechanisch" hier von der alten Schreibmaschinentastatur abgeleitet wurde. Mechanische Tastaturen haben halt ähnliche Tasten, einen ähnlichen, wenn auch nicht so aufdringlichen, Klang und einen ähnlichen Anschlag-Weg.

Eine Rubberdome würde ich nicht als mechanisch erachten, was womöglich aber Definitionssache ist. Ich sehe es nicht als Mechanisch an wenn ich mithile eines an einer Gummikuppel befindlichen Leiters durch simples Zusammendrücken einen Kontakt herstelle. Es gehören halt doch noch 1-2 bewegliche Teile dazu.
Kommentar ansehen
17.08.2013 17:12 Uhr von xDP02
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Superplopp
Schau dir mal die "Gamertastaturen" Razer Lycosa oder die Roccat Valo an. Sollte ich nicht ganz falsch liegen sind das Rubberdome Tastaturern für Spieler
Kommentar ansehen
17.08.2013 18:55 Uhr von Aviator2005
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm.....
die Mädels aus der Buchhaltung und die Pressefuzzies schwören auf die gute alte Cherryklappertastatur ...
... und ich auch,....

Da weiß man, wann die Taste gedrückt wurde.. das Feedback zwischen Tastendruck und Ergebnis am Bildschirm stimmen überein.... (was man nicht immer bei diesen "neuen" Dingern nicht immer feststellen kann).

klingt irgendwie komisch ... ist aber so.
Kommentar ansehen
17.08.2013 19:31 Uhr von Gernot_Geyl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützt schon eine teure Tastatur, wenn sie beim ausgeflippten Draufdreschen kaputt geht...
So viele schlechte Verlierer-Spieler es gibt, werden kaum die 5 Millionen Anschläge der billigeren Tastaturen erreicht werden - vor DEM großen "Anschlag" mit der Doppelfaust :D
Kommentar ansehen
17.08.2013 19:39 Uhr von Superplopp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Goldkontakte an einer Tastatur... LOL

Das bringt rein gar nichts. Genau wie beim Audiokabel.
Kommentar ansehen
17.08.2013 19:40 Uhr von Marple67
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Vergoldete Kontakte sollen nur der Korrosion vorbeugen und das tun sie auch.
Kommentar ansehen
17.08.2013 20:00 Uhr von Superplopp
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Bei mir ist noch nie etwas korrodiert....
Kommentar ansehen
17.08.2013 21:32 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aviator2005

Schlaue Mädchen. Ich programmiere hin und wieder. Da ist das Geräusch echt Gold pur wert. Du hörst es nicht mehr nach 1 Std. arbeiten, aber du vermisst es sofort !! wenn du nicht getroffen hast. Glaub es mir einfach.;)


Ich hatte auf der Firma eine Uralte Cherry-Tastatur mit Goldkontakten und Schreibmaschinenanschlagston (echt nicht simuliert).

Das Teil hat fast 16 Jahre gehalten, dann wurde ich entlassen. Sie war damals schweineteuer, aber ich würde sie jedezeit wieder holen.

Sobald ich wieder Geld habe bekomme ich eine MX-3000. Das ist eine Tastatur mit einzelnen Schaltern (Kostenpunkt ca. 80 Euro + Versandkosten) da sich keiner der "Fachmärkte" sowas in den Laden stellt.

Dafür aber 150 Euro teure Spielzeugtastaturen mit schönen bunten Tasten.

Gruß

BIGPAPA

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
17.08.2013 21:42 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
habe eine Logitech K340 und finde sie Super, denke mal fast nicht das die mechanisch ist, jedenfalls habe ich die nun über 3 Jahre und hat noch den ersten Satz Original Batterien drinn^^
Meine Logitech M705 Maus musste ich nach ca 3 Jahren nun die Batterien wechseln^^
Jedenfalls muss es bei mir Funk sein... ich hasse die Strippen und so kann ich wenn ichs will die Tastatur mit aufs Sofa nehmen.
Ich konnte bei Kabelgebunden Zeug keinen wirklichen unterschied feststellen... nur das kein lästiges Kabelgestrippe habe was am ende noch ein Kabelbruch bekommt^^ ohje wie viel Tote Mäuse ich davon dadurch hatte^^

Nein mit dieser Tasta und Maus top zufrieden bis jetzt :) (glaub da muss wohl mechanisch was versagen erst)
Kommentar ansehen
17.08.2013 22:05 Uhr von kostenix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab noch meine erste logitech multimedia tastatur... kein verschleiss, kein abfärben der beschriftung, immer noch schön laut, und das geilste?! sie ist ca 16 jahre alt... hat einen ps2 anschluss mit einem usb-dongle dran... geiles teil :) <3

auch nach jahrelangem cs, ut, wow zocken und dauerprogrammieren keine probleme damit..

habe schon verzweifelt im internet nach dem gleichen model gesucht, ohne erfolg... leider
Kommentar ansehen
18.08.2013 03:29 Uhr von Near
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Meine mechanische Logitech ist jetzt bald 9 Jahre alt und läuft wie am ersten Tag. Und die alte Lady hat bei mir schon so einiges an Schinderei und unsachgemäßem Gebrauch mitgemacht.
Eine echte Gamer-Tastatur ist meiner Ansicht nach mechanisch, Kabelgebunden, hat hohe Tasten mit klarem Druckpunkt und einen satten Sound beim Anschlag.
Kommentar ansehen
18.08.2013 17:10 Uhr von coolbigandy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die beste Mechanische Tastatur ist immer noch die gute alte IBM Model M mit einem Gewicht von über 2 kg

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?