17.08.13 13:48 Uhr
 215
 

Italienische Forscher arbeiten am Messgerät für das Bewusstsein

Cholesterin, Körpertemperatur oder Blutdruck sind messbare Größen im menschlichen Körper. Der Grad des Bewusstseins war dagegen bislang eine nicht messbare Größe. Forscher an der Universität von Mailand haben nun einen Weg gefunden, das Bewusstsein zu messen.

Bislang gab es so gut wie kein Mittel, um herauszufinden, welchen Bewusstseinsgrad ein Patient mit Gehirnverletzungen noch hat. Die Frage blieb, ob sich der Patient in einem vegetativen Zustand befindet oder der sein Bewusstsein nur nicht ausdrücken kann. Nun sollen Ärzte bald das Bewusstsein so messen, wie den Blutdruck.

Dabei basiert die Theorie der Forscher darauf, dass das Bewusstsein von dem Grad der Komplexität der Aktivitäten im Gehirn abhängt. Die spiegelt sich darin wieder, wie verschiedenen Areale zusammenarbeiten und erhaltene Informationen verarbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Bewusstsein, Messgerät
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Deutscher verkauft sein Sohn an Kinderschänder in Schweiz