17.08.13 13:29 Uhr
 428
 

Griechenland: Tod eines Schwarzfahrers nach Ticketkontrolle

Über Tausend Demonstranten gingen am Freitag in Athen auf die Straße. Grund war der Tod eines 19-Jährigen bei einer Fahrkartenkontrolle.

Laut Augenzeugen drückte der junge Mann bei der Kontrolle den Nothaltestop des Busses und wollte fliehen. Ein Kontrolleur soll den Mann so stark geschubst haben, dass dieser auf die Straße fiel und sich tödlich verletzte.

Das linksradikale Oppositionsbündnis Syriza bezichtigt nun die Regierung, dass diese aufgrund ihrer Sparpolitik daran Schuld habe. Nur deshalb konnte sich der Mann den Ticketkauf nicht leisten.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Griechenland, Ticket
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 15:05 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, Deutschland ist Schuld, wetten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?