17.08.13 12:45 Uhr
 305
 

Der Bundeswehr geht der Nachwuchs aus - Freiwilligenzahlen sinken dramatisch

Die Bundeswehr hat mit einem dramatischen Nachwuchsproblem zu kämpfen. Wie "Die Welt" zu berichten weiß, ist die Zahl derer, die sich 2013 freiwillig zum Wehrdienst in den Streitkräften meldeten, im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken.

Waren es im Januar 2012 noch 2.720 Freiwillige, die ihren Dienst antraten, lag die Zahl zu Beginn dieses Jahres bei gerade einmal 1.607. 1.460 neuen Wehrdienstleistenden im April letzten Jahres standen im vierten Monat des aktuellen Jahres 615 Freiwillige gegenüber.

Die Bundeswehrreform sah 170.000 Zeit- und Berufssoldaten, sowie 5.000 bis 15.000 freiwillig Wehrdienstleistenden vor. Hans Rühle, der einst zum Planungsstab des Verteidigungsministeriums gehörte, hält diese Zahlen für überholt und fordert eine ersatzlose Streichung des Freiwilligendienstes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Nachwuchs, Freiwillige, Bundeswehrreform, Freiwilligendienst
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 13:46 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Sollte es tatsächlich so sein, dass es wesentlich mehr Leute gibt, die einfach keine Lust mehr haben, Krieg zu spielen?
Kommentar ansehen
17.08.2013 15:21 Uhr von Katerle
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich habe damals verweigert und würde es jederzeit wieder tun
Kommentar ansehen
17.08.2013 22:12 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich setz doch für dieses Land nicht mein Kopf aufs Spiel...

ne ne ne

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?