17.08.13 10:54 Uhr
 972
 

"Feuchtgebiete": Bei der Vorpremiere in Düsseldorf kollabierten die Zuschauer

Die Verfilmung des umstrittenen Romans von Charlotte Roche. "Feuchtgebiete" scheint nicht für jeden Zuschauer geeignet zu sein. Bei der Vorpremiere in Düsseldorf kollabierten zwei Kinobesucher.

Ein Kinobesucher brach zusammen, weil er kein Blut sehen konnte. Dieser war aber wieder ziemlich schnell bei Bewusstsein. Am Ende des Films machte bei einem Besucher der Kreislauf derartig schlapp, dass ein Notarzt gerufen werden musste.

Der Zuschauer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kinoveranstaltung musste für 25 Minuten unterbrochen werden. Während des Films verließen 300 der ungefähr 2.000 Zuschauer angeekelt die Vorstellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Düsseldorf, Zuschauer, Feuchtgebiete, Vorpremiere
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 11:03 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach was kollabieren, die hatten einen enormen Orgasmus und der schlägt auf den Kreislauf. 300 gingen raus, weil sie vielleicht gerne selber was machen wollten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?