17.08.13 10:40 Uhr
 8.492
 

Fracking: Erster Ort in Texas völlig ausgetrocknet - 30 Städte werden folgen

Als "Fracking" bezeichnet man ein Förderverfahren, bei dem Gas oder Öl mit einem Gemisch aus Wasser, Sand und Chemikalien aus dem Erdreich gepresst wird. Das Verfahren soll in Zukunft auch für Deutschland zugelassen werden.

In Texas ist bereits der erste Ort namens Barnhard wegen des exzessiven Wasserverbrauchs durch Fracking völlig ausgetrocknet. 30 weitere Städte werden bis Ende des Jahres folgen. Die Bewohner werden ihre Städte verlassen müssen, um nicht zu verdursten.

Rund 15 Millionen Amerikaner sind momentan von der Rationierung von Wasser betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stadt, Texas, Fracking
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 11:02 Uhr von mort76
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
nochmalblabla,
wie das mit "schon längst gegessenen " Themen läuft, sieht man an der Autobahnmaut...da wurde erst hoch und heilig versprochen, daß es diese für PKWs niemals geben wird.
Und trotzdem wird regelmäßig versucht, diese doch noch irgendwie einzuführen, und irgendwann ist sie dann tatsächlich da...
Bei solchen Themen kann man niemandem trauen und niemandem ein Wort glauben.
Kommentar ansehen
17.08.2013 11:11 Uhr von sooma
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz "gegessen" wäre es erst, wenn es verboten würde:

"In Europa haben die Regierungen von Frankreich und Bulgarien Fracking inzwischen verboten. Der BUND fordert von der Bundesregierung, es diesen Regierungen gleichzutun und ein generelles Frackingverbot auszusprechen."

http://www.bund.net/...

"In den nächsten Jahren werde es in Deutschland kein Fracking geben, so Peter Altmaier. „Dazu gibt es zu viele offene Fragen.“ Es gelte, „Regelungslücken“ zu schließen. Nun hatte man schon eine Gesetzesinitiative parat, die neue rechtliche Rahmenbedingungen für Erdgasförderung und Fracking vorsah. Man wollte verbieten, giftige Stoffe ins Erdreich in Trinkwasserschutzgebieten oder in deren Nähe einzubringen, wollte das Bergrecht zugunsten Geschädigter ändern. Das Gesetz wurde aber nicht verabschiedet, man scheiterte an der FDP, so Altmaier und Mattfeldt, die beide das Gesetz immer noch umsetzen wollen. „Ich bin da großer Hoffnung, dass uns das gleich zu Beginn der nächsten Legislaturperiode gelingt“, so Mattfeldt."

http://www.kreiszeitung.de/...


@benjaminx: Ob das die Bewohner dort so wollten, bezweifele ich stark.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
17.08.2013 11:12 Uhr von DerMaus
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Sollte das in Deutschland tatsächlich erlaubt werden, gibts hier Revolution, und zwar bestimmt keine Gewaltfreie!
Kommentar ansehen
17.08.2013 11:25 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Firebreath
Das waren Tests für Geothermie die da ganz gewaltig in die Hosen gingen.
Letztendlich ist es aber gar nicht so dumm die eigenen Resourcen so schnell wie möglich aufzubrauchen. Denn wenn man sich auf eines verlassen kann, dann darauf daß es dort wo am Ende noch Öl ist ein gewaltiger Krieg ausbrechen wird. Da bietet es sich schon an nicht dieser Ort zu sein.
Kommentar ansehen
17.08.2013 11:38 Uhr von Perisecor
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2013 11:42 Uhr von Jaegg
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab schon über 300 Fracks in Deutschland! Zwar alle zu Probezwecken und dergleichen, aber es kam und kommt schon vor. Mal abgesehen von diesen unvorstellbar gigantischen Wassermengen... Wenigstens 1% dessen sind toxische, karzinogene und teilweise den Hormonhaushalt beeinflussende Chemikalien! Ich habe gerade keine genauen Mengen im Kopf aber es sind etliche Tonnen alleine Chemikalien!!

Sowas MUSS verboten werden!!
Von dieser behinderten deutschen Regierung erwarte ich allerdings keine müde Träne mehr. Die Wahl könnte den räuberischen Parteien noch einen Riegel vor die Tür setzen, aber an eine wirklich glorreiche Zukunft Deutschlands glaube ich nicht mehr...
Kommentar ansehen
17.08.2013 11:55 Uhr von shig
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ DerMaus

lololololoololololo, wo lebst DU denn ????
Kommentar ansehen
17.08.2013 13:05 Uhr von Humpelstilzchen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich! Einfach unfassbar, was sich diese Gierlappen für eine gequirlte Scheiße einfallen lassen, um auch noch den letzten Tropfen rauszuquetschen! Das ist pure Vergewalltigung der Erde und unfassbar!!!
Kommentar ansehen
17.08.2013 13:14 Uhr von Aikowitch
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
GRÜNE: Hahn will Fracking-Probebohrungen erlauben:
„Falls Schwarz-Gelb die Landtagswahl noch einmal gewinnt, dann wird es kein Halten mehr geben. Dann steht wohl die Erlaubnis für Fracking-Probebohrungen auf der Tagesordnung. Welche Gefahren für das Grundwasser damit verbunden sind, ist der FDP und ihrer Klientel offensichtlich vollkommen egal.
Quelle:
http://www.nh24.de/...
Kommentar ansehen
17.08.2013 13:22 Uhr von celab
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
lol .. natürlich gibt es das hier .. und zwar von dorsten nach haltern am see .. in einem trinkwasserschutzgebiet !! dann kann nestle sein chemo wasser besser verkaufen wenn unser eigenes versucht ist. taktisch oder ? der konzern exxon mobil hat wohl genug einfluß auf die städte und deren mitarbeiter hier um damit ohne die öffenlichkeit zu tangieren durchkommt. vor ein paar wochen war in dorsten (nrw) auch eine kleine kundgebung um dem menschen klarzumachen das medien lügen, oder manche sachen einfach total verschweigen. klar das das nicht um 2000uhr in der tageschau gezeigt wird, oder ? also fiirma exxon frackt von dorsten ins trinkwasserschutzgebiet haltern am see (beides nrw). wie kommst du darauf das die das hier nicht machen ? naiv, geheimdienstler oder gehirngewaschen von zuviel rtl ?
Kommentar ansehen
17.08.2013 13:39 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2013 14:21 Uhr von neisi
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Und das bisschen Wasser, das übrig bleibt ist voller Chemikalien, die NIRGENDS GELISTET sind, keiner weiss was die da rumspritzen !

Erstaunlicherweise würde keine andere Firma so eine Genehmigung erhalten, ausser sie haben Freunde in der Politik oder kaufen sich welche... Pfui.
Kommentar ansehen
17.08.2013 14:40 Uhr von celab
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie google geht weißt du, oder ? dorsten fracking /enter such dir die quelle selbst bitte.
Kommentar ansehen
17.08.2013 14:45 Uhr von celab
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ps.: niemals würd´ sich hierzulande einer rühren, dafür haben die polit verbrecher die bevölkerrung viel zu sehr im griff. die würden noch nicht einmal aufstehen wenn sie auf den bahngleisen liegen und da ein zug kommt ...

[ nachträglich editiert von celab ]
Kommentar ansehen
17.08.2013 14:57 Uhr von Kabawicht
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
tja, ist wohl mangelnde intelligenz bei den amis, da helfen wohl keine pillen.
Kommentar ansehen
17.08.2013 16:02 Uhr von majorpain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dachte mal in den Nachrichten gehört zu haben das die Gerichtsverfahren oder die Debatten erst nach den Bundestagswahlen entschieden sind.
Kommentar ansehen
17.08.2013 16:56 Uhr von Marple67
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@asianlolihunter
Jeder der für Fracking ist soll in zukunft selber schauen wie er an bewohnbares Land und trinkbares Wasser kommt
Kommentar ansehen
17.08.2013 17:03 Uhr von Marple67
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm
Zitat: "...sollen die Amerikaner gerne ein paar Negativbeispiele liefern. Vielleicht rettet uns das."

Du bist ein gutes Beispiel wie verpeilt die Bevölkerung hier ist. Schau dir mal die Doku Gasland an, da siehst du wie die Amis ihr Land seit Jahren flächendeckend unbewohnbar machen! Und nein das ist kein spinnertes Filmchen auf youtube, das lief in den letzten Wochen mehrmals auf ARTE und Co!

Ergo es gibt seit Jahren tausende massive Negativbeispiele und es interessiert keinen, weder in Amiland noch hier. Irgendwann kommt ihr Spinner aus euren Großstädten raus und fragt euch: "huch war das hier früher nicht noch alles grün?".

Langsam glaube ich das wir mal wieder so eine richtige Notlage brauchen, damit Generation-Tralala ihren Arsch hochbekommt.

[ nachträglich editiert von Marple67 ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 08:05 Uhr von Seb916
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen mal nicht weinen, dafür haben die doch nun genug Gas :-(
Oh man ich hoffe diese Methode wird NICHT zugelassen bei uns!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?