17.08.13 10:09 Uhr
 122
 

Über Justizopfer Harry Wörz wird Spielfilm gedreht

Fast fünf Jahre lang saß Harry Wörz unschuldig im Gefängnis. Jetzt wird über das wohl bekannteste Justiz- und Polizeiopfer Deutschlands ein Spielfilm gedreht. Der Streifen soll Anfang 2014 in der ARD gezeigt werden - zur besten Sendezeit.

1997 soll der Handwerker aus Birkenfeld bei Pforzheim versucht haben, seine Ex-Frau, eine Polizistin, zu ermorden. Er wurde ohne Beweise verurteilt und erst Ende 2010 vom Bundesgerichtshof endgültig freigesprochen. Dazwischen lag ein dreizehn Jahre langer Kampf gegen die Mühlen der Justiz.

Die Anklage gegen einen später der Tat verdächtigten Polizisten, den Liebhaber des Opfers, wurde vor kurzem eingestellt. Angeblich aus Mangel an Beweisen. Harry Wörz hat durch den Skandal seine Arbeit und sein Vermögen verloren und ist gesundheitlich schwer angeschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stadtblatt-Pforzheim
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spielfilm, Harry Wörz, Justizopfer
Quelle: stadtblatt-pforzheim.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Antonio Banderas hatte einen Herzinfarkt
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 11:25 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN