17.08.13 10:15 Uhr
 1.175
 

Göttingen: Grüne erstatten Gegenanzeige wegen Vorwürfen der AfD

In Göttingen gab es vergangene Woche massive Auseinandersetzungen im Wahlkampf. Ein AfD-Stand wurde von Linksextremen und der Grünen Jugend gewaltsam belagert (ShortNews berichtete). Die AfD erstattete Anzeige. Der Kreisvorstand der Grünen in Göttingen geht nun in den Gegenangriff über.

"Die AfD versucht derzeit bundesweit gezielt, legitimen Protest in die Nähe von Gewalt zu rücken, um sich als Opfer darzustellen", meint Kreisvorstandssprecherin Marie Kollenrott. Ihr missfällt vor allem, dass die AfD die Namen von Protestlern auf einer Liste im Internet sammelt.

Weil die Grüne Jugend ebenfalls Morddrohungen erhalten habe, will man Gegenanzeige erstatten. Kollenrott glaubt, die Grüne Jugend habe deutlich gemacht, dass sie gewaltfrei protestieren will. Man müsse zudem alles daran setzen, dass die AfD von dem Protest durch Extremisten nicht profitiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Anzeige, AfD, Göttingen
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Kurz vor der Vereidigung erhält Donald Trump seine persönlichen Atom-Codes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2013 11:22 Uhr von ghostrider12