16.08.13 20:02 Uhr
 634
 

"Sabaton" sind laut Politikern Nazis - Einreise nach Russland verboten

Die Power Metal-Band "Sabaton" darf in Russland keine Konzerte geben. Vor kurzem wollte die Band ein Konzert in Russland geben. Jedoch wurde "Sabaton" die Einreise versagt.

Politiker in Russland sind der Meinung, dass "Sabaton" Nazis seien.

Die Band selbst wehrte sich gegen diese Vorwürfe und wies diese als haltlos zurück. Die Band habe weder einen politischen, noch einen religiösen Hintergrund. In einem Statement äußerte die Band, dass die Menschen in Russland intelligenter seien, als diese Politiker, die "Sabaton" als Nazis sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, Verbot, Band, Einreise, Nazis
Quelle: www.metal4.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 20:17 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
*lach ...... ja schon klar .....

aber ich glaube die Russen haben genug "Eigene Nazis" ...... da braucht man keine Importe mehr :D
Kommentar ansehen
16.08.2013 20:28 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl so. Es gibt wohl nur wenige Länder, in denen so viele Nazis ihr Unwesen treiben wie in Russland. Und Sabaton sind viel, aber ganz sicher keine Nazis.
Kommentar ansehen
16.08.2013 20:30 Uhr von syndikatM
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Band habe weder einen politischen, noch einen religiösen Hintergrund."

sie sind sozusagen politikverdrossen und als vorbild für ihre fans, geben sie diese politikverdrossenheit an diese weiter. durch diese nichtwähler helfen sie natürlich den kleinparteien, darunter auch insbesondere den rechtsradikalen und dem 124 jährigen gröfaz. also wenn das keine glasklaren nazis sind?
Kommentar ansehen
16.08.2013 21:30 Uhr von Gierin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Russen sollten vielleicht nicht nur den Titel des Lieds "Panzerkampf" lesen, sondern den ganzen Liedtext. Vielleicht würden sie dann anders entscheiden!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?