16.08.13 19:14 Uhr
 112
 

San Francisco: Apple-Jünger will 50.000 Dollar für Steve Jobs-Denkmal sammeln

Der Absolvent der Business-School, Alex Kennedy, ist bekennender Apple-Fan. Um dem Andenken des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs gerecht zu werden, will er nun mindestens 50.000 Dollar zusammenbekommen, um diesem ein Denkmal zu setzen.

Geplant ist eine Statue in der Bay Area Nordkaliforniens. Bisher hat der Apple-Jünger erst 67 Dollar gesammelt. Er nutzt die Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Ihm schwebt Großes vor, er denkt in den Dimensionen des Koloss von Rhodos oder der Freiheitsstatue.

Für den 2011 verstorbenen Steve Jobs gibt es bereits seit Ende 2011 eine lebensgroße Statue aus Bronze, die ein Unternehmer in Budapest errichten ließ. In St. Petersburg existiert seit Beginn dieses Jahres ein interaktives Denkmal, das Gerüchten zufolge von einem Windows-PC gesteuert wird.


WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Apple, Steve Jobs, Denkmal, San Francisco
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 19:14 Uhr von WolfGuest
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile, so erfährt man durch einen Klick auf einen Link aus der News, hat sich das Kapital des Apple-Fan-Projekts auf 134 $ verdoppelt. Ich war´s nicht .....
Kommentar ansehen
16.08.2013 20:06 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na und, bei HTC schießen die mit Gewehren, um an Telefone zu kommen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?