16.08.13 16:22 Uhr
 209
 

USA: Mann, der angeblich 47 Mal auf seine Frau einstach, ist frei

Der 63 Jahre alte Valentino Ianetti, der drei Jahre auf seine Verhandlung im Gefängnis wartete, ist jetzt ein freier Mann.

Ianetti soll laut der ursprünglichen Anklageformulierung seine damalige Frau mit 47 Messerstichen getötet haben. Der Tatverdacht konnte nicht bestätigt werden.

Der Anwalt von Ianetti hat jedoch eine interessante Theorie: Die Frau seines Klienten soll sich selbst umgebracht haben. Angeblich nahm sie kurz vor dem Tod zwischen 20 und 40 Tabletten Oxycodon zu sich, außerdem waren die meisten Stiche oberflächlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Frau, Mord, Freispruch, Messerstich
Quelle: www.nj.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 17:52 Uhr von SilentPain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Frau dürfte nach rund 30 Tabletten Oxycodon
nicht mehr in der Lage gewesen sein sich 47
Messerstiche zuzuführen

abgesehen davon dass Oxycodon bei starker Überdosierung
(20-40 Tabletten würde ich stark nennen^^)
zu Atemlähmung führt

und wenn man sich die anderen Nebenwirkungen auf
http://de.wikipedia.org/...
anschaut - sage ich Selbstmord? Bullshit!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?