16.08.13 12:49 Uhr
 293
 

USA: Umfrage zeigt, dass die Stimmung in der Anti-Terror-Politik kippt

Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 haben die Amerikaner viel von ihrer Freiheit aufgegeben und der Regierung weitreichende Befugnisse eingeräumt. Wie eine Umfrage des PEW Research Centers nun zeigt, sind die Amerikaner immer mehr der Meinung, dass die Überwachung zu weit geht.

2010 waren 27 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Befugnisse der Regierung nicht in Ordnung sind. In der aktuellen Umfrage sind dies nun 47 Prozent. Weiterhin sind 70 Prozent der Meinung, dass die Regierung die gesammelten Daten nicht nur zur Terrorbekämpfung nutzt.

Auch in der Politik zeigt sich ein ähnliches Bild. Waren 2010 noch 25 Prozent der Republikaner der Ansicht, dass die Befugnisse zu weit gingen, sind es nun 43 Prozent. Das man den Kampf ausweiten sollte, befürworten derzeit 38 Prozent der Republikaner. 2010 waren es noch 58 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Terror, Umfrage, Stimmung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 12:49 Uhr von Schmollschwund
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Eigene Anmerkung (geht aus der Quelle nicht hervor, halte ich aber für wichtig): Befragt wurden zwischen dem 17-21. Juli 1.480 Bürger
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:53 Uhr von Bewerter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na zum Glück hat Friedrich das Thema hier in Deutschland für beendet erklärt! Hätte sich bei den Wahlen überhaupt nicht gut getan die eigenen Bürger und Wirtschaft zu verraten.
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:02 Uhr von HumancentiPad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Bewerter
Eigentlich war es der Ronald Pofalla der es für beendet erklärt hat!

[ nachträglich editiert von HumancentiPad ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:17 Uhr von Bewerter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Vergnügen läßt sich unser Innenminister trotzdem nicht nehmen. Es kann halt nich oft genug wiederholt werden, von unserer dreckigen verlogenen Regierung.

http://www.heise.de/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?