16.08.13 11:58 Uhr
 488
 

Ehningen: Autozulieferer Bertrandt hat 1.000 Jobs zu vergeben

Der Geschäftsführer des Autozulieferers Bertrandt beklagt sich darüber, dass er keine geeigneten Mitarbeiter findet.

Er könne täglich drei neue Mitarbeiter einstellen sagt der Geschäftsführer. Insgesamt noch 1.000 Facharbeiter mehr würde das Unternehmen zusätzlich zu den 10.000 bereits Beschäftigten benötigen.

Das Unternehmen sucht leistungsbereite Mitarbeiter, die mit ihren Kollegen gut auskommen sollen, aus den Bereichen Fahrzeug-Elektronik, Maschinenbau, Logistik, Qualitätsmanagement und Software-Entwicklung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Job, Autozulieferer, Bertrandt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 11:58 Uhr von Nightvision
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt auch so ein Unternehmen das Höchstlöhne zahlt. Ich denke mal das es schon seine Gründe hat, warum Facharbeiter einen Bogen um das Unternehmen machen. Die Unternehmen müssen einsehen das niemand der gut Qualifiziert ist sich langfristig mit einem Hungerlohn abspeisen lässt. Die guten wechseln oder gehen gar ins Ausland.
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:01 Uhr von muhkuh27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist Leiharbeit auf akademischem Niveau..

Dort sollte man nur Arbeiten, um die Zeit für einen richtigen Job zu überbrücken.
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:41 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Die Arbeitsplätze sind wohl mittelmäßig bezahlt, Boni und Sonderleistungen (Betriebsrente, Fitnessstudio-/ÖPNV-Sponsoring etc.) wohl vorhanden.

Die Leute meckern halt, weil sie weniger verdienen, als bei den KFZ-Herstellern direkt.



Wie immer scheinen hier äußerst unrealistische Vorstellungen der Arbeitnehmer auf die Realität zu treffen.
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:47 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
er ist nicht ehrlich. Er sagt nicht wieviel Bewerbungen er täglich abweist.
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:16 Uhr von Delios
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Interessant was du deinen Vorpostern vorwirfst, dich aber, bezugnehmend auf deinen "2. Punkt", selber nicht genauer informierst.

Laut der Internetseite der Firma beitreiben die überall in Deutschland diverse Standorte!
Und obwohl ich aus der Kfz-Branche komme, ist leider nix für mich dabei, weil sogut wie alle Jobs der Standorte die bei mir sind, sich an Hochschulabsolventen richten...
Kommentar ansehen
16.08.2013 14:50 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wort über branchenüblichen Lohn. Er ist wohl einiges darunter und wundert sich.
Kommentar ansehen
16.08.2013 16:26 Uhr von MR.Minus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die suchen hochqualifzierte leute die für dumping löhne arbeiten gehen sollen lol und die fachrarbeiter werden über leiharbeit dauerhaft beschäftigt so sieht es aus.
Kommentar ansehen
16.08.2013 22:44 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla

"... und woher wisst Ihr das?
Schon mal dort beworben? Erkundigt was ein ...dipl. ing. dort verdient?
Oder ist Eure Weisheit aus den Fingern gesogen? "

http://www.kununu.com/...

Die haben nicht mal einen Betriebsrat! Und das bei einer Firma dieser größe, Hallo?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?