16.08.13 11:39 Uhr
 310
 

China: Zoo mit falschem Löwen muss vorübergehend schließen (Update)

Bei ShortNews wurde bereits über den Zoo in Luohe berichtet, wo ein Hund als Löwe herhalten musste. Die Geschichte geht weiter: Der Zoo muss vorübergehend schließen, da unter anderem die Beschriftungen an den Tiergehegen berichtigt werden sollen.

Inzwischen hat man noch Nutrias (Nagetiere) im Schlangengehege gefunden. Im Leopardenkäfig wurde ein weißer Fuchs gehalten und im Wolfsbau wurde ebenfalls ein Hund gezeigt.

Die Parkbehörde in Luohe teilt mit, dass der Zoo seit 1998 in Privatbesitz ist. Die Zoo-Inhaber haben sich inzwischen öffentlich dafür entschuldigt, die Zoobesucher getäuscht zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Hund, Zoo, Schließung, Löwe
Quelle: www.channelnewsasia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag
USA: Ivanka Trump vermehrt Vorbild für Schönheitsoperationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?