16.08.13 11:39 Uhr
 312
 

China: Zoo mit falschem Löwen muss vorübergehend schließen (Update)

Bei ShortNews wurde bereits über den Zoo in Luohe berichtet, wo ein Hund als Löwe herhalten musste. Die Geschichte geht weiter: Der Zoo muss vorübergehend schließen, da unter anderem die Beschriftungen an den Tiergehegen berichtigt werden sollen.

Inzwischen hat man noch Nutrias (Nagetiere) im Schlangengehege gefunden. Im Leopardenkäfig wurde ein weißer Fuchs gehalten und im Wolfsbau wurde ebenfalls ein Hund gezeigt.

Die Parkbehörde in Luohe teilt mit, dass der Zoo seit 1998 in Privatbesitz ist. Die Zoo-Inhaber haben sich inzwischen öffentlich dafür entschuldigt, die Zoobesucher getäuscht zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Hund, Zoo, Schließung, Löwe
Quelle: www.channelnewsasia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien
Rettungstier wird zum hässlichsten Hund der Welt gewählt
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?