16.08.13 11:15 Uhr
 13.999
 

USA: CIA bestätigt offiziell Existenz von "Area 51" und veröffentlicht Karten

Die "Area 51" ist schon seit langem ein beliebtes Thema bei Verschwörungstheoretikern und Fans von Paranormalem. Aus Dokumenten der CIA geht nun hervor, dass die Existenz des Gebietes offiziell bestätigt wird. Das Areal scheint allerdings weit weniger bemerkenswert zu sein als bislang angenommen.

Die Dokumente enthalten auch eine Karte von "Area 51" im US-Bundesstaat Nevada. Sie enthüllen, dass das Areal bisher lediglich als Testgelände für die Luftüberwachungsprogramme "U-2" und "OXCART" genutzt wurde. Das "U-2"-Programm wurde weltweit eingesetzt, vor allem während des Kalten Krieges.

Aus den neuen CIA-Dokumenten geht allerdings nichts hervor, was Autopsieräume für Aliens oder Parkplätze für fremde Raumschiffe belegen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, CIA, Existenz, Area 51
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PC-Spiele: Neue Area 51-Version für OpenXcom erschienen
Area 51: Riesige Rauchwolken über UFO-Bunker
NASA-Administrator: Es gibt keine Aliens in der Area 51

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 11:33 Uhr von Ishkur
 
+13 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:06 Uhr von schildzilla
 
+15 | -16
 
ANZEIGEN
Wollte erst gar nichts schreiben, aber zu den ersten drei Kommentaren von euch beiden, mindestens speziell aber Kommentar 1 und 3 muss ich das mal sagen, was mir da spontan in den Kopf kommt:

Was für ein Kindergarten, den ihr hier abzieht!
“Der hat meine Schaufel geklaut“-Niveau.
Ihr seid doch sicher volljährig? Könnt ihr da nicht zivilisierter miteinander umgehen?

Jetzt stellt euch mal vor, Aliens würden uns wirklich kennenlernen wollen und die Treffen auf euch drei. Was würdet ihr an ihrer Stelle wohl denken und tun?
Ihr könnt das Wort Aliens auch durch eure Grosseltern oder Eltern ersetzen.

Ich würde jedenfalls den Kopf schütteln, wieder heim fliegen (gehen) und VIELLEICHT in 200 Jahren (oder im nächsten Leben) mein Glück nochmal probieren!

[ nachträglich editiert von schildzilla ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:07 Uhr von Granatstern
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Wow, es gibt Area51.. wo ist die News?
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:21 Uhr von Bewerter
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Karte von dem Gelände gibt es schon seit Jahren. Auf OpenStreetMap herscht keine Zensur ;)
http://www.openstreetmap.org/...

[ nachträglich editiert von Bewerter ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:24 Uhr von JetLag
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Soso... "und veröffentlicht Karten"....
Wenn man mal bedenkt, was CIA & Co. in der Vergangenheut alles "verbogen" haben (sollen), haben sie bestimmt über die sensiblen Bereiche Kunstrasen gelegt....
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:26 Uhr von JetLag
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ Bewerter:

Träum schön weiter.
Alle Karten und Luftaufnahmen müssen vor der Veröffentlichung freigegeben werden...
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:00 Uhr von free4gaza
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch kein News wert, CIA soll mal ihre terroristische Aktivitäten und durchgeführte Spionagen mal freigeben.
Kommentar ansehen
16.08.2013 14:00 Uhr von Ishkur
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2013 14:44 Uhr von Justus5
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zur News-Diskussion:
Das ist eine absolut neutrale und vernünftig wider gegebene Zusammenfassung.
Woher die Minuse kommen, ist mir rätselhaft....
Kommentar ansehen
16.08.2013 15:42 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
" Area 51 " wurde im zweiten Weltkriegs als Bomben- und Artillerieschießplatz verwendet. 1955 wurde dieser stillgelegt. Dann hat Lockheed Advanced Development Projects Unit (besser bekannt als Skunk Works) den Salzsee als idealen Platz für Testflüge des U-2-Spionageflugzeugs ausgewählt. Der See war ein idealer Start- und Landeplatz für das schwer zu handhabende Testflugzeug. Aus einer Behelfsbasis wurde " Area 52 " und viele Prototypen wurden dort entwickelt.

Nach zu lesen und mehr auf Wicki.

http://de.wikipedia.org/...

Es ist ein Militärstützpunkt.

Den Rest erledigen die Ufo und Verschwörungstheoretiker.

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 16:39 Uhr von cheetah181
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist richtig wiedergegeben, aber die Quelle scheint schon nicht so richtig zu wissen, dass Area 51 schon lange "offiziell existiert". Mit Straßenschildern und allem...neu scheinen die Karten zu sein.
Kommentar ansehen
16.08.2013 19:54 Uhr von zumselbein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die eigentliche Frage was dort versteckt wurde bleibt leider unbeantwortet. Das wär mal ne News. Nun wissen wir aber nur, dass Area51 zwischen Area50 und Area52 liegt. Als ob ichs geahnt hätte!

[ nachträglich editiert von zumselbein ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 20:10 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Ishkur - dann erkläre doch bitte mal was Du an dieser News auszusetzen hast. Benutze aber bitte ganz normale, anständige Sprache ohne unflätige oder Schimpfworte. Kein Abfall in die Fäkalsprache. Dann wirst Du bestimmt auch gelesen.

Wenn Du das nicht kannst - dann bleib in der Gosse in der die Sprache vorherrscht.
Kommentar ansehen
16.08.2013 23:54 Uhr von 54in7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja der umzug nach new mexico ist halt fertig ^^
Kommentar ansehen
17.08.2013 05:15 Uhr von STN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das es "Area 51" gibt, ist seit 1876 bekannt und auf praktisch jeder Gebietskarte von Nevada eingezeichnet. Das ist die alte Gebietseinteilung aus den Gründertagen von Nevada. Mehr wird da nicht bestätigt. Frage mich was da wieder so ein Trara darum gemacht wird.
Kommentar ansehen
17.08.2013 08:02 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe diese Meldung nicht... In der Wüste in Nevada, stehen überall Schilder auf denen das Betreten von "Area 51" verboten ist und jetzt wird so getan als wäre die Existenz neu?
Jeder weiss das es das Gebiet um den Groom Lake gibt. Nur wenige wissen was dort passiert....

[ nachträglich editiert von Hasskappe ]
Kommentar ansehen
17.08.2013 11:14 Uhr von PotzBlizzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja bei dem Gewese was um Area51 gemacht wird könnte man denken dass von wichtigeren Dingen abgelenkt werden soll.. andere Basen/Gelände usw. - die vielleicht noch ein wenig "sensibler" sind.
Und dass Geheimdienste die (gezielte) Desinformation zu meistern wissen,ist ja auch nichts neues.

Und dass die CIA Dokumente über (fall existent) etwas intelligentes Außerirdisches einfach mal unters Volk hauen - wer das glaubt, ist wohl arg naiv...
Kommentar ansehen
11.09.2013 12:41 Uhr von KingSonny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sogenannten Geheimdiensten glauben schenkt, schreibt wahrscheinlich auch noch Briefe an den Weihnachtsmann. Welcher Geheimdienst gibt den Informationen preis, die wirklich relevant sind, entweder ist alles erstunken und erlogen, oder es ist einfach nicht von belang. Ansonsten wäre der Begriff Geheimdienst ein Paradoxon.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PC-Spiele: Neue Area 51-Version für OpenXcom erschienen
Area 51: Riesige Rauchwolken über UFO-Bunker
NASA-Administrator: Es gibt keine Aliens in der Area 51


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?