16.08.13 09:50 Uhr
 10.450
 

USA: Neues "X-Men Implantat" verleiht übernatürliche Kräfte

Die US-amerikanische Duke Universität arbeitet an einem revolutionären Implantat wie aus dem Film X-Men. Dieses soll Menschen übernatürliche Kräfte verleihen.

Das Implantat wird in das Gehirn eingesetzt und kann je nach Anforderungsprofil mit verschiedenen Funktionen ausgerüstet werden. So soll es mit dem X-Men-Implantat zum Beispiel möglich werden, sein Sehvermögen auf "Infrarot" umzustellen.

Das Implantat befindet sich noch in Kinderschuhen, wurde allerdings schon partiell und mit Erfolg an Labormäusen getestet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Gehirn, Maus, Implantat, X-Men
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 09:55 Uhr von blade31
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
In welchem X Men Film kommen Implantate vor?

wenn es sich noch in Kinderschuhen befindet sollte man es einfach rausholen...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 10:17 Uhr von Destkal
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Da verwechselt einer aber X-Men mit Deus Ex...
Kommentar ansehen
16.08.2013 10:54 Uhr von Kochi56
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle sthet was ganz anderes als hier in der News behauptet wird.

News:
---
So soll es mit dem X-Men-Implantat zum Beispiel möglich werden, sein Sehvermögen auf "Night Vision" oder "Infrarot" umzustellen, um nachts zu sehen.
---

Quelle:
----
Das X-Men Implantat wurde auf die Funktion “Infrarot Sicht” eingestellt – mit Erfolg. Die Mäuse konnten Infrarot Licht wahrnehmen und reagierten auf dieses.
----
Kommentar ansehen
16.08.2013 10:56 Uhr von jupiter_0815
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Als ich die Quelle anklickte und mich diese Film " Plakat " von X-Men Wolverin anstarrte, wollte ich schon nicht mehr weiter lesen. Wie seriös. Die Neugier war stärker. :-)

Zitat:

.....Zwar sind nicht die Muskeln direkt betroffen, sondern eher die Wahrnehmung eines Menschen....

Ich dachte das Implantat verleiht Superkräfte?

Weiter:

.....Es gab in der jüngsten Vergangenheit schon die ein oder andere Innovation, die Menschen stärker, schlauer, schneller machen sollte. Von diversen High Tech-Anzügen über Eksoskeletts hin zu Kontaktlinsen .....

Alles Mechanisch, Ohne Implantate.

Weiter:

....vor allem abstrakte Dinge mit einem hundertfachen Innovations- und Nutzer-Vorteilsgrad – .....

Klingt für mich als ob da schon jemand ein Logo draufgeklebt hat und eine Marketing Strategie entwickelt.

Besser Riechen? Gibt es schon, die Leute sitzen in den Parfümerien.
Besser sehen? Gibt Leute die viel besser sehen können als ich.
Will ich Infrarotes Licht erkennen können? Wozu?

Im ganzen großen stell ich mir aber eine Frage:

Will ich mir, nur um kleine Schwächen meines Körpers auszubügeln, So ein " Ding " in´s Gehirn setzen lassen? Für wahrscheinlich viel Geld?

Nein !!!
Kommentar ansehen
16.08.2013 10:56 Uhr von nemesis128
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und als nächstes sind Gehirnimplantate in Planung, mit denen man durch Gedankenkraft fliegen kann! Das ist ja unglaublich!!! Ich bin so verblüfft, dass ich mir an den Kopf greifen muss!!!
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:04 Uhr von damagic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
egal, wenns funzt, her damit!!! ^^
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:27 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir gut vorstellen, das man sowas zur Steuerung Künstlicher Arme und Beine einsetzen kann! Deus Ex lässt grüßen^^!
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:10 Uhr von WasZumGeier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tze tze tze alles schlechtmacher hier.
Ihr braucht mehr Fantasie!!!

[ nachträglich editiert von WasZumGeier ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 16:04 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@WasZumGeier
Du möchtest Fantasie?
Stell Dir vor du hast 2030 so ein Ding . Ein Chip im Kopf und ein " Cyberkrimineller " kann sich mit einem Laptoop in dein Gehirn hacken !
Dich Kontrollieren, Deine Gedanken " Downloaden " , Dich Sachen machen lassen die Du nicht möchtest.

An Phantasie wird es wohl nicht mangeln.

Wer weiß was in den Geheimen Labors der Welt so alles abgeht.

;-)

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 17:42 Uhr von Falap6
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
The_Insaint

Die News ist ein wenig unglücklich formuliert aber dennoch gilt: Nur weil du es dir nicht vorstellen kannst, heißt es noch lange nicht, dass es nicht möglich ist.

Gemeint ist hier, dass die Mäuse einen Infrarot Sensor auf den Kopf hatten, der mit den entsprechenden Bereichen des Gehirns "verkabelt" ist, so dass sie das Infrarotlicht "spüren" konnten (Es wurde nämlich dort eingesetzt wo der Gefühlssinn landet. Aber auch ein "Sehen" von Infrarot oder gar Magnetfeldern wäre möglich, würde man die Signale ins Sehzentrum leiten...
Kommentar ansehen
16.08.2013 18:50 Uhr von alecccs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mäuse mit infrarotblick .. geil.. und ich dachte schon meine gezüchteten mäuse mit "anastasia figur" wären abgefahren !!!
Kommentar ansehen
16.08.2013 20:41 Uhr von Volkwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die schon angst haben das ihre autos gehackt werden sollten die lieber von so etwas die finger lassen
Kommentar ansehen
16.08.2013 21:28 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn bitte Infrarot Sicht und was haben X-Men damit zu tun?
Kommentar ansehen
16.08.2013 23:45 Uhr von WasZumGeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jupiter_0815 dass mein Beitrag aber humorvoll gemeint ist, weisst du oder? :)
Kommentar ansehen
17.08.2013 12:21 Uhr von Falap6
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rozner

alles was warm ist gibt Infrarotstrahlung aus, also Menschen, Tiere, Motoren usw. Wenn nachts das Licht (also sichtbare Strahlung) größtenteils weg fällt, dann kann man sehr viel sehen, besonders bei "Dunkelheit"
Kommentar ansehen
17.08.2013 21:10 Uhr von Falap6
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Die News ist nicht "unglücklich formuliert", sie ist schlicht bullshit. Und was ich mir alles vorstellen kann, davon hast du keine Ahnung, du Fisch."
Doch ist sie. Und gleich zu Beleidigungen übergehen zeigt recht eindrucksvoll, aus welcher Ecke du kommst.

"Es interessiert nicht, was gemeint ist, sondern was möglich ist."
Richtig. Ich habe klar gestellt, was gemeint ist: und zwar was möglich ist.

"Wie gesagt: bullshit. In der News steht was von "Intrarot sehen" können und nicht "Infrarot spüren". Das geht auch so, ohne Chip."

Sehen oder spüren ist reine Definitionssache. Man hat hier in diesem Versuchsaufbau die Signale in Bereiche des Gehirns geleitet, die sonst für taktile Wahrnehmungen zuständig sind. Dennoch ist es 1. elektromagnetische Strahlung, die man wahrnimmt und 2. ist es durchaus denkbar, jene Signale auch ins Sehzentrum zu leiten. Außerdem können die Infrarotsensoren durchaus als künstliche "Augen" angesehen werden.

"Das Gehirn von Mäusen (und das vom Menschen) hat aber keinen "entsprechenden Bereich" für Infrarot im Gehirn."
Es hat niemand behauptet, dass es einen solchen Bereich gäbe, der von der Physiologie des Menschen zum Sehen von Infrarotlicht gedacht ist. Was hat das aber mit der News zu tun?

"Nein, wäre nicht möglich, weil es an den Rezeptoren dafür fehlt.
Von Anatomie hast du nicht wirklich viel Ahnung, was?"
Wie bereits geschrieben, es werden künstliche Sensoren benutzt so dass man das IR-Licht dann sprichwörtlich "Sehen" kann. Dass es dafür Rezeptoren gibt, hat ebenfalls niemand behauptet und meine Anatomiekenntnisse sind erstens hinreichend und haben keinen Bezug zum Thema.

"Wohin fällt es denn weg?"
Es fällt weg aus Gleichung.

"Außerdem, wenn es gerade keine Menschen oder Tiere gibt, Motoren ausgekühlt sind usw. dann ist es ziehmlich finster und kannst einen scheiß sehen, du Aug´."
In dem Fall würde es nichts bringen Infrarot wahrnehmen zu können, das ist klar, aber es gibt wohl genug Anwendungen, in denen es von Vorteil wäre bei schlechten Sichtverhältnissen IR-Strahlung wahrnehmen zu können.
Kommentar ansehen
19.08.2013 15:00 Uhr von Falap6
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Eben. Und wenn ich dich beleidigen hätte wollen, dann wäre nicht "Fisch", sondern "Stinker" dort gestanden ..."
Danke, dass du mir zustimmst, wäre aber nicht nötig gewesen. Wenn es keine Beleidigung sein soll, was sie aber ist, hat es noch weniger Sinn, ich bin ja kein Fisch.

"Was du "klar gestellt" hast, waren andere "Möglichkeiten" als das, was in der News steht."
Es ist eben möglich, dass Menschen mit gewisser Technik Infrarotstrahlen wahrnehmen können, da es sich dabei wie Licht um em-Strahlung handelt, kann man das durchaus als "Sehen" bezeichnen. Wenn du meinst, dass es niemand interessiert, dann verstehe ich nicht, wieso du auf die News klickst und sie kommentierst.

"Nochmal: Es geht um´s sehen, nicht um´s spüren."
Wenn es dick glücklich macht, dann spüren Sie halt das Licht, eine Umleitung ins Sehzentrum ist sicherlich genau so möglich.

"Nein, kann man nicht. Ein "Auge" ist immer etwas optisches, alles andere sind Sensoren, weil sie nur auf eine bestimmte Strahlung reagieren, die _nicht_ im optischen Bereich liegen. Daher heißt es ja z.B. auch IR-Sensor und nicht IR-Auge."
Du glaubst, das ist der Grund warum es sensor heißt und nicht Auge? Tiere haben auch Augen und können Infrarot und Ultraviolett sehen. Und jetzt????

""Es hat niemand behauptet, daß es einen solchen Bereich gäbe, der von der Physiologie des Menschen zum Sehen von Infrarotlicht gedacht ist. Was hat das aber mit der News zu tun?"
Du hast gesagt, das Gehirn hat keinen entsprechenden Bereich für Infrarot. Das hat niemand behauptet, auch nicht der Autor dieser News. Was soll überhaupt ein "entsprechender" Bereich sein? Dem Gehirn ist es egal, was die Signale mal waren, wenn sie eintreffen. Die Hardware entscheidet ob, wir IR sehen können oder nicht. Unsere Augen können es vllt nicht, Tieraugen und künstliche Implantate können es schon. Wenn dann ständig Signale in Gehirn eintreffen die auf IR reagieren, dann erlernt das Gehirn, damit umzugehen.

"Doch, die News, wenn sie davon sprich, "Infrarot" sehen zu können."
Sie spricht davon sie "sehen2 zu können, nicht dass es dafür Rezeptoren gibt.

Du sagst doch es sei "fühlen". Ok. dann ist es halt fühlen. Aber zum fühlen braucht man auch Rezeptoren. Deiner Definition nach könnte man IR dann auch nicht fühlen, da es ja keine Rezeptoren gibt um IR zu fühlen.

"Nö, du bist offensichtlich eine anatomische Null und du hast eher keinen Bezug zu dem Thema hier."
Du hast ja gerade bewiesen, dass deine anatomischen Kenntnisse sehr lückenhaft sind, als du behauptet hast, die Wahrnehmung von IR Licht sei nicht möglich auf Grund fehlender Rezeptoren, und es sei fühlen, wofür du anscheinend nicht wusstest, dass man dafür auch Rezeptoren braucht. Ich folge hier nur deiner Argumentationslogik.

"Ah, wußte ich´s doch. Das Thema, zu dem du keinen Bezug hast, handelt nicht von Mathematik"
Nur weil man von einer Gleichung spricht, heißt es noch lange nicht, dass es Mathematik ist. Du hast wirklich eine sehr enge Sichtweise der Dinge.
Ich versuch es nochmal auch wenn die Erfolgsaussichten bei dir eher gering ausfallen sollten:
Wenn das Licht im für den Menschen sichtbaren Spektrum geringer wird, also tendenziell "wegfällt", und man kann IR-Strahlung wahrnehmen, dann wir sie zum Wahrnehmen der Umwelt immer wichtiger.

""Außerdem, wenn es gerade keine Menschen oder Tiere gibt, Motoren ausgekühlt sind usw. dann ist es ziehmlich finster und kannst einen scheiß sehen, du Aug´.""
Also willst du sagen, dass wenn kein IR da ist, man mit IR sensoren auch nichts machen kann. Vielen Dank für die Info, Einstein!

"Und angesichts der Vielzahl der bereits vorhandenen mobilen Geräte für jedwede Strahlungsmessung ist die "Anwendung" aus der News eben bullshit ..."
Nur weil du keine Anwendung dafür siehst, heißt es noch lange nicht, dass sie tatsächlich keinen Nutzen hat. Mobile Geräte sind doch umständlich, man muss ja immer draufgucken. Wenn man sich vorstellt man könnte direkt IR Strahlung wahrnehmen, das wäre doch viel praktischer. Oder man erweitert die Technik in den sichtbaren Bereich und ermöglicht blinden Menschen die Wahrnehmung von Licht. Das wäre die gleiche Funktionsweise. Den Nutzen kannst nicht mal du Einstein von der Hand weisen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?