16.08.13 09:15 Uhr
 1.082
 

Mehr Kraft als der RS6: Abt Sportsline bringt AS6-R Power-Kombi

Abt Sportsline hat mal wieder zugeschlagen und gerade seine neueste Idee präsentiert, den Power-Kombi Abt AS6-R.

Der basiert auf dem Audi S6, leistet dank optimierter Software oder neuen Turbolader allerdings 600 statt der regulären 420 PS. Auch das Drehmoment steigt, nämlich von einst 550 auf nunmehr 750 Nm.

Kein Wunder, das der Abt AS6-R in nur noch 3,9 Sekunden (Audi S6: 4,7 s) von null auf 100 km/h sowie 310 km/h Spitze rennt. Obendrein schraubt Abt seinem Renner einige neue Teile aus Sichtcarbon an, beispielsweise Seitenschweller oder Heckspoiler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Audi, Power, Kombi, Abt
Quelle: www.motormaxime.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 09:36 Uhr von derderseltenkommenti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Überschrift redest du von einem Vergleich mit dem RS6, aber in neuer News vergleischst du den AS6-R mit dem S6
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:50 Uhr von P4H
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der AS6-R ist keine Idee sondern ein neues Produkt: http://www.abt-sportsline.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?