16.08.13 08:52 Uhr
 10.795
 

Kirgisistan: Hakenkreuzwald gibt Rätsel auf

Mirbek Orozow hat auf seiner Internetseite Fotos eines Waldes veröffentlicht, der seit Jahren die Menschen beschäftigt. Der Wald hat die Form eines Hakenkreuzes und niemand kann Genaueres dazu sagen. Es gibt aber viele Spekulationen wie es dazu gekommen sein soll.

2006 war sogar ein Reporterteam der New York Times vor Ort, die aber auch nur herausfanden, dass der Wald vor 70 Jahren von Menschen gepflanzt wurde.

Da die Aufzeichnungen vor 1960 fehlen, wird der Wald sein Geheimnis wohl für sich behalten und die Phantasie der Menschen weiter anregen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rätsel, Wald, Hakenkreuz
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 08:52 Uhr von Nightvision
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:01 Uhr von Kanga
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
das sieht nur auf den ersten blick so aus...
aber das das als HK geplant war...kann ich mir nicht vorstellen..
wenn man nicht weiß...was es sein soll...sieht es aus wie n wald
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:02 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Nightvision - kannst Du Satz 1 mal lesbar machen lassen?
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:08 Uhr von Leimy
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was wittern die denn da für eine tolle Story! Also entweder hat 1936 jemand aus Übereifer einen Wald in Hakenkreuzform gepflanzt oder es ist Zufall und es sieht auch nur in einem bestimmten Winkel eben so aus. Viel mehr ist daraus nicht rauszuholen!
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:09 Uhr von Andre.M.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also man muss genau hin schauen um das so zu deuten. Was ich Interessant finde ist, dass vor 70 Jahren die Pflanzung erfolgte...kurz rechnen...1943. Hmm...war mir nicht bekannt, dass die Wehrmacht bis dorthin gekommen ist. Schon alles recht verwunderlich.
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:11 Uhr von Gierin
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist aber nicht das "Nazi" - Hakenkreuz, sondern das "umgedrehte", auch Sauastika genannt.
Also wenn es nicht zufällig entstanden ist (parzellenweise Bewirtschaftung) wurde es wohl eher als "Glücksbriger" angepflanzt.

[ nachträglich editiert von Gierin ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:13 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Vlt. vlt. vlt. - lest die Quelle - dan nhabt ihr genug vlt.
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:35 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz klar: Portal nach Neuschwabenland... *augenroll*
Kommentar ansehen
16.08.2013 10:28 Uhr von Nightvision
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ 16.08.2013 09:02 Uhr von Suffkopp, upps^^, ich sehe was du meinst.
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:21 Uhr von mort76
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
somermensch,
das ist eindeutig ein Hakenkreuz, und sowas pflanzt sich nicht von alleine, und das ist so offensichtlich, daß man eher ganz viel Phantasie braucht, um dort etwas anderes zu sehen.

Hätte man da nicht inzwichen etwas dazuforsten können, wenn das ganze schon seit Jahrzehnten bekannt ist?
Wenn ihr das lächerlich findet, könnt ihr euch ja einfach vorstellen, da hätte jemand "Hammer und Sichel" gepflanzt, dann paßt es wieder.
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:45 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Zeichen :-)
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:45 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vllt. ein Zeichen für weitere "auf der Flucht" nicht ins Neuschwabenland sondern nach Kirgisistan :D
Kommentar ansehen
16.08.2013 12:51 Uhr von Punchlineaffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bin ich irgendwie blöd oder liegts an der quelle? ich seh da kein hakenkreuz o.O
Kommentar ansehen
16.08.2013 15:50 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muß einigen Vorpostern recht geben.
Wenn ich nicht gelesen hätte das da ein Hakenkreuz Wald sein soll, hätte ich den auch nicht gefunden.

Mit den Worten: " Finde in diesem Bild etwas merkwürdiges. "

Nach Stunden,

meine Antwort: " Nichts. "
Kommentar ansehen
16.08.2013 17:15 Uhr von rtk2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gähn ...
In Asien gibt es viele Tempel und Statuen mit den originalen, "umgedrehten" H-Kreuzen. Und die stehen teilweise ein paar hundert Jahre da.
Kommentar ansehen
16.08.2013 19:52 Uhr von D3FC0N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebenslänglich in den Knast mit dem Wald und anschließende Sicherheitsverwahrung.
Kommentar ansehen
16.08.2013 21:09 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem ist das kein Hakenkreuz, den ein Hakenkreuz ist anders rum. Da muss wohl irgendjemand blind beim Pflanzen gewesen sein.
Kommentar ansehen
17.08.2013 10:28 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das ein Hakenkreuz ist, dann bin ich der naechste Bundeskanzler.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?