16.08.13 07:06 Uhr
 419
 

Migranten werden für die Parteien als potenzielle Wähler immer wichtiger

Bislang geben sich die Parteien in Deutschland eher nicht als Multikulti aus. Allerdings kommt auch bei den Parteien jetzt an, dass man sich das eigentlich gar nicht leisten kann, auf Migranten als Wähler zu verzichten.

"Das Interesse an Migranten als Wähler bei den Parteien gibt es erst seit gut zehn Jahren", so Politikwissenschaftler Andreas Blätte. Im Jahr 2002 wurde die Reform des Staatsbürgerschaftsrechts durchgeführt.

In Deutschland leben derzeit 15,5 Millionen Migranten von denen etwa 5,6 Millionen wahlberechtigt sind. Die größte Wählergruppe stellen dabei die 1,9 Millionen Menschen aus Russland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestagswahl, Wähler, Migranten
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2013 07:19 Uhr von Nightvision
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@16.08.2013 07:08 Uhr von so..isses, und warum nicht ? lass doch mal hören mit was für einer begründung du das den migranten verwehren möchtest. euer ewiges blablabla ist einfach nur armselig. inegration kann nicht funktionieren, wenn die deutschen als gesellschaft nicht mitmachen. es reicht nicht aus zu sagendas man den migranten alles zur verfügung stellt und die wollen gar nicht. solange sie nicht ollwertig am deutschen alltag teilnehmen dürfen, da die deutschen sich dem verschliessen, kann das nicht finktionieren. das ist so wie mit einer fremdsprache, da ist der praktische teil unter den muttersprachlern für das erlernen wichtiger als trockener unterricht.
Kommentar ansehen
16.08.2013 08:01 Uhr von jpanse
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
am besten gefällt mir: Ich möcht nicht die ganze Welt lieb haben.

Wie recht er/sie hat.

Die haben eh keine Ahnung was los ist, dass haben nicht mal die meisten Deutschen. Aber dann wählen gehen...

Die Oma einer bekannten, wählt immer CDU, weil sie das seit 40 jahren schon so macht...Im Wahl-O-Mat kam raus sie sollte besser die linke Richtung wählen...Antwort von Oma, man kann doch nicht die SED wählen...

Aber die CDU, mich erschreckt eigentlich nur das sie das aus Gewohnheit machen...weil das schon immer so war...
Kommentar ansehen
16.08.2013 08:24 Uhr von Kanga
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
is doch klar warum die parteien...die migranten wollen..
weil die nix verstehen...nur das wenn sie die xy partei wählen..mehr geld fürs nixtun bekommen...
Kommentar ansehen
16.08.2013 08:49 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
euer rechtes gelaber kotzt mich an ! Aussagen von Menschen wie so isses das auch "Passdeutsche" mit Migrations - Hintergrund nicht wählen dürfen ! Lächerlich !!! Dann dürften fast alle Russland - Deutschen nicht wählen und Menschen anderer Länder die hier geboren und aufgewachsen sind !

Merkt ihr eigentlich noch was ? Oder seit ihr schon so dumm und abgestumpft das ihr eure hohlen aussagen nicht mehr rafft / bemerkt ???

in diesem Sinne...

good night white pride !
Kommentar ansehen
16.08.2013 08:54 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich zu diesem Thema meine Meinung posten würde, würde ich vermutlich als rechter Spinner abgestempelt werden.

Da ich im Prinzip aber nur meine Interessen als deutscher Staatsbürger gewahrt haben möchte, will ich das hier nur kurz gesagt haben.
Mit rechtsradikal oder ausländerfeindlich hat das beileibe nichts zu tun!
Kommentar ansehen
16.08.2013 08:55 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@call_me_a_yardie - nein die merken nichts mehr. Deren Welt dreht sich nur um ihre komischen Gedanken und sie kennen nur einen Feind. Es ist nur die Frage ob der Feind nicht sie selber sind.
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:02 Uhr von mueppl
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
>>Merkt ihr eigentlich noch was ? Oder seit ihr schon so dumm und abgestumpft das ihr eure hohlen aussagen nicht mehr rafft / bemerkt ??? <<

>>
"700.000 wahlberechtigte Türken sind nicht zu unterschätzen."
Kenan Kolat
http://www.welt.de/...<<

„In Deutschland leben 3,5 Millionen Türken.“ Die Bundesrepublik „sollte sich vorsehen“.

Melih Gökcek regierender Bürgermeister Ankaras


Erdogans mysteriöse "Euro-Türken-Konferenz"

Die Angelegenheit wurde mit äußerster Diskretion behandelt. Weder die Botschaften noch die türkischen Medien bekamen Wind davon, dass Ministerpräsident Erdogan 1500 Politiker und Geschäftsleute türkischer Herkunft aus Europa nach Istanbul bestellte. Angeblich hat er sie auf die türkischen Interessen eingeschworen.

http://www.welt.de/...

>>Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu. <<
http://www.morgenpost.de/...

Unterstellt die "Ministerin", dass “Migranten” eine migrantische Infrastruktur brauchen würden, dass sich “Migranten” nur unter anderen Migranten wohlfühlen und Vertrauen aufbauen können und dass migrantenkonforme Politik eine andere Politik ist, als es Politik zum Wohle Deutschlands und der Deutschen wäre.
Das sind rassistische Thesen.

Und es wirft sich die, für die "Ministerin" sicher rassistische ;-) , Frage auf, warum “Migranten” nach Deutschland migrieren, wenn ein deutsches Deutschland für Migranten inakzeptabel ist und was diese “Migranten” dann hier in Zukunft tun möchten, hier, im Land der Deutschen, wenn diese migrantische Infrastruktur beispielsweise in Justiz und Politik denn je zustande kommt.

Etwa Politik gegen Deutsche?
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:09 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
so ein bullshit....ihr habt einfach angst....und falscher Nationalstolz seit dem ende des 2. Weltkriegs gibt es sowas doch gar nicht mehr da der Deutsche am Identitätsverlust leidet...und angst vorm Islam habt ihr ganz gewaltig....und das obwohl ihr mit Sicherheit nichtmal GLÄUBIGE Christen seit sondern wahrscheinlich irgendwelche Vorstadtpomeranzen mit Böhse Onkelz Sticker auf der Heckscheibe vom Golf...

Ich habe nicht angst vor den Migranten sondern vor euch ! Menschen mit minderbemittelter Schulbildung die "herrschen" wollen aufgrund verglorifizierter Geschichten eurer Großeltern von der "guten alten zeit".
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:17 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
und die nicht überreissen, daß sie mit ihren Forderungen nach "Vergeltung Johnny K." nicht viel besser sind wie die Scharia die sie so gerne als Grund anführen.
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:22 Uhr von damien2003
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich denke mal die meisten Migranten würden dann wohl Grün wählen, warum kann sich wohl jeder denken. Gerade aus dem Grund, wird schwarz/gelb das wohl zu verhindern wissen, wenn sie clever genug sind. Außerdem habe ich mal gelesen das ein Migrantenwahlrecht mit unserer Verfassung noch gar nicht möglich ist.
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:29 Uhr von BlackMamba61
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Erst heißt es Integration und dann die Ausländer sollen nicht wählen.
Tut mir leid aber so was sinnloses muss man für sich behalten.
Ich werde STOLZ wählen gehen, aber als Deutsch-Türke habe ich auch kaum Auswahl.
Rechte wähle ich bestimmt nicht und linke so wie auch grüne auch nicht. was bleibt mir übrig?
Ich könnte mich eigentlich selbst zur Wahl stellen??
Geile Idee digger ;)
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:35 Uhr von Patreo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Also mal langsam wer darf hier wählen:
Bürger der EU nach dem Maastricher Vertrag:
"Bei Wahlen in Kreisen und Gemeinden sind auch Personen, die die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzen, nach Maßgabe von Recht der Europäischen Gemeinschaft wahlberechtigt und wählbar"

Diese ,,pseudo" Unterwanderung von der ausgegangen wird ist ein Migrationshintergrund.
Den hätten Lale Akgün, Abgeordnete der SPD genauso wie Phillip Rösler auch.
Van der Layen ist in Belgien geboren.

Also wer genau wäre wahlberechtigt: Deutsche mit mindestens einem deutschen Elternteil, Spätaussiedler ( Dazu zählen renommierte Boxer wie Eduard Gutknecht oder Nationalspielerin im Volleyball Angelina Grün)
Eingebürgerte Ausländer oder diejenigen, die bereits in Deutschland geboren sind und eingebürgert wurden.
Darunter fallen Fatih Akin und Özil.
Nicht zu vergessen auch Khedira, der für den dritten Platz in der WM 2010 gut genug schien.
Mario Gomez als Sohn eines spanischen Vaters.

Das sind doppelte moralische Werte: Mit der Masse unter der es Probleme gibt damit wollen wir uns nicht kritisch auseinandersetzen und die guten sind Ausnahme von der Regel und werden gefeiert?!

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:49 Uhr von Hasskappe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten die Muslimbrüder sich in Deutschland zur Wahl aufstellen lassen!?
Kommentar ansehen
16.08.2013 10:40 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Also ich habe die meisten Kommentare eher belustigt gelesen. Wie Yardie schon festgestellt hat, spricht hier die ANGST aus euch! :)
Kommentar ansehen
16.08.2013 10:44 Uhr von psycoman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz einfach:

Deutscher Staatsbürger > Wahlrecht > interessant für Parteien
EU-Ausländer>Wahlrecht>interssant
sonstiger Ausländische Staatsbürger > kein Wahlrecht, da kein Unions-/Staatsbürger > uninterssant

Warum sollte jemand, der kein Staatsbürger ist, eigentlich in einem Land wählen dürfen? Wenn er dauerhaft dort lebt, soll er gefälligst die Staatsangehörigkeit annhemen, um sich mit dem Land zu identifizieren.
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:14 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Weil auch Bürger der EU hier wählen können
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:36 Uhr von pest13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man die Quelle liest, dann stellt man fest, dass die Sorgen der CDU unbegründet sind. Warum? Weil 3.7 Mio der Wähler mit Migrationshintergrund (Russland und Polen) sind konservativ und wenn sie wählen, dann geben sie ihre Stimmen der CDU/CSU und nicht der SPD, den Grünen oder den Linken.
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:10 Uhr von mueppl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum ist das Interesse an den Nichtwählern so gering?
Stellen nicht sie die größte Gruppe der Wahlberechtigten?
Kommentar ansehen
16.08.2013 15:23 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange

hahaha kannte ich ja gar nicht.
ich lach mich schlapp.

Anstatt CocaCola nur noch AliCola trinken.
Support ALICOLA
Kommentar ansehen
17.08.2013 02:33 Uhr von roterpanda
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was spricht dagegen Menschen wählen zu lassen, die seit über 10 Jahren hier leben, arbeiten und Steuern zahlen?
Kommentar ansehen
17.08.2013 18:59 Uhr von roterpanda
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Minus, aber keine Erklärung, was dagegen sprechen würde?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?