16.08.13 06:35 Uhr
 615
 

Kriminologen finden die Charaktereigenschaften von Familienmördern heraus

Britische Kriminologen haben Familienmorde in der Zeit von 1980 bis 2012 analysiert und vier charakteristische Eigenschaften von Familienmördern herausgefunden. Erstens, Selbstgerechte: Der Mörder gibt der Mutter die Schuld am Zusammenbruch der Familie. Ihr zentraler Status als Ernährer ist in Gefahr.

Zweitens, der Anomische: Die Familie ist ein Produkt seines wirtschaftlichen Erfolgs. Bei finanziellem Misserfolg ist die Familie nicht mehr gesellschaftsfähig. Drittens, der Enttäuschte: Seine Familie entspricht nicht den traditionellen, religiösen oder kulturellen Bräuchen.

Viertens, der Paranoide: Er nimmt eine externe Bedrohung der Familie wahr. Häufig sind es Sozialbehörden oder die Rechtsordnung die ihm, wie er glaubt, die Kinder wegnehmen werden. Hier wird der Familienmord aus dem verdrehten Wunsch heraus, die Familie zu schützen durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mord, Familie, Charakterstudie
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?