15.08.13 21:48 Uhr
 335
 

Schleswig-Holstein: Zahl der Asylbewerber um mehr als 100 Prozent gestiegen

In Schleswig-Holstein haben im Juli 362 Menschen Asyl beantragt. Dies bedeutet, verglichen mit dem Vorjahresmonat, eine Steigerung um 122 Prozent.

Seit Jahresbeginn haben im nördlichsten Bundesland 1878 Menschen einen Antrag auf Asyl gestellt, was einen um 100 Prozent höheren Wert darstellt als im Vorjahreszeitraum.

Für 2013 rechnet das zuständige schleswig-holsteinische Innenministerium mit etwa 3.300 Asylanträgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Zahl, Asylbewerber, Schleswig-Holstein
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 23:15 Uhr von cheetah181
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Wie kann das sein ? Laut Schengenverträgen ist das EU-Land für Asylanten zuständig das sie als erstes betreten ! Und per Flieger werden wohl die wenigsten gekommen sein. Also wieder direkt Retour !"

Und wo liest du, dass das nicht genau so gemacht wird? Hier geht es um Anträge, nicht um die Leute, die letztendlich auch aufgenommen werden.
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:30 Uhr von damien2003
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschistan läßt Grüßen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?