15.08.13 20:54 Uhr
 179
 

Grüne wollen Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer in Baden-Württemberg

Um Geld in die Kassen der Hochschulen im Baden-Württemberg zu pumpen, wollen die dortigen Grünen Studenten aus Nicht-EU-Staaten zur Kasse bitten. Der Fraktionsvorsitzenden der BaWü-Grünen schwebt ein Betrag von 1.000 Euro pro Semester vor.

Ihrer Meinung nach seien die betroffenen Akademiker durchaus in der Lage, den Obolus zu entrichten, da sie aus vermögenden Elternhäusern stammten.

Der SPD-Fraktionschef im Landtag von Baden-Württemberg, Claus Schmeidel erteilte den grünen Plänen eine deutliche Absage. Auch aus Oppositionsparteien, Industrie- und Handelskammer sowie der Landesstudentenvertretung kam ablehnende Kritik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Baden-Württemberg, Ausländer, Studiengebühren
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 22:11 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jahrelang haben die Grünen die Entwicklungsländer mit Finanzierungen unterstützt. Nun sollen die Leute aus diesen Ländern wohl das gezahlte Geld zurückbringen. Konfuse Partei mit Vorstellungen, die niemand mehr begreifen kann,
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:43 Uhr von VanillaIce
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bildung muss kostenlos sein. Egal ob Deutscher, EU Bürger oder Nicht-EU Bürger.

Schließlich ist auch die kulturelle Vielfalt während eines Studiums sehr hilfreich und lehrt unterschiedliche Sichtweisen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?