15.08.13 20:41 Uhr
 325
 

Ägypten: Plant das Militär durch Radikalisierung der Islamisten einen Militärstaat?

"Tagesschau.de" führte ein Interview mit dem Ägypten-Experten Stephan Roll von der Stiftung Wissenschaft und Politik über die aktuelle Situation und die Gewalt in Ägypten. Dabei erklärte der Experte, dass es so schnell keinen Frieden in dem Land geben werde.

Im Gegenteil, er befürchtet, dass die Gewalt weiter zunehmen werde und die Muslimbruderschaft sich dadurch weiter radikalisieren könnte. Er hält es aber auch durchaus für möglich, dass dies in der Strategie des Militärs so vorgesehen ist. Dadurch könnten sie noch härter durchgreifen.

Aktuell stehe ein Großteil der Bevölkerung hinter dem Militär und dem harten Vorgehen, wodurch sie Schritt für Schritt einen Militärstaat aufbauen könnten - ähnlich wie unter dem Abgesetzten Mubarak. Eine wichtige Rolle in diesem Konflikt schreibt Roll dabei den Golfstaaten zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Militär, Strategie
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 20:41 Uhr von blonx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur mit deren Zustimmung könnte das ägyptische Militär weiter herrschen, da diese Staaten die marode Wirtschaft Ägyptens finanziell massiv unterstützt.
Kommentar ansehen
15.08.2013 21:13 Uhr von mort76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...vor ein paar Tagen hieß es noch, die Massenproteste gegen den gewählten Präsidenten wären die Legitimation für die Absetzung Mursis.
Nun wäre eine Absetzung der Militär-Marionette Mansur und des Rests der dortigen "Regierung" also ebenfalls legitim, weil es ja Massenproteste gibt.

Im Grunde hätten die Ägypter ihren Mubarak ja genausogut behalten können...das alte Spiel mit dem "aufbebauten Feindbild" funktioniert also noch genausogut wie vor 3 Jahren.
Dann wäre der Status Quo dank ewigen Ausnahmezustand wieder hergestellt...
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:48 Uhr von Hasskappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber einen Militärstaat mit einer Rechtsprechung als einen Gottesstaat mit einer Scharia!
Kommentar ansehen
16.08.2013 11:14 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hasskappe,
du weißt aber schon, welche Art von Rechtssprechung der Militärstaat in den Jahren vor der Revolution ausgeübt hat?
Willkührliche Verhaftungen, Verhaftungen aus politischen Gründen, Folter, Sicherung des Machterhalts eines Diktators etc?
Siehst du da einen moralischen Vorteil bei den Putschisten, die ihre Macht sicher nicht so schnell wieder hergeben werden?

Was diese Leute anrichten, ist bekannt- sie hatten jahrzehntelang geherrscht, im Gegensatz zu Mursi, und sie haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert...oder mit Gerechtigkeit, Demokratie, Fortschritt, oder sonstwas Gutem.

El Baradeis Rücktritt spricht ja nun für sich...ich vermute mal, er durchschaut die momentane Gefahr besser als jeder von uns.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?