15.08.13 18:32 Uhr
 98
 

Krise in Ägypten lässt die Ölpreise steigen

Die schweren Unruhen in Ägypten haben die Ölmärkte beeinflusst. Zumal in Ägypten jetzt auch der Ausnahmezustand verhängt wurde und mit einer kurzfristigen Entspannung daher nicht zu rechnen ist.

Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent (September-Kontrakt) kletterte um 0,91 auf 111,20 US-Dollar pro Barrel (159 Liter). Das war der höchste Wert seit Ende März.

Öl der Sorte West Texas Intermediate stieg um 0,83 auf 107,69 US-Dollar.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Ägypten, Öl
Quelle: www.handelszeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?