15.08.13 16:58 Uhr
 80
 

Paraguay: Neu vereidigter Präsident Horacio Cartes Jara will Armut bekämpfen

Horacio Manuel Cartes Jara ist am heutigen Donnerstag als neuer Präsident Paraguays vereidigt worden. In einer Rede nach der Zeremonie erklärte Cartes Jara, dass er vor allem die Armut in dem südamerikanischen Land bekämpfen wolle.

Er werde "einen Krieg führen, den er nicht verlieren" werde, so Horacio Cartes Jara. Er hatte die Wahl zum Präsidenten am 21. April mit 45,8 Prozent aller Wählerstimmen gewonnen.

Zu der Vereidigung waren die Staatsoberhäupter Argentiniens, Brasiliens und Chiles sowie Perus und Uruguays eingeladen worden. Aus Venezuela kam eine Vertreterin der Opposition auf ausdrücklichen Wunsch des neuen Präsidenten Paraguays.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Paraguay, Vereidigung, Horacio Manuel Cartes Jara
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?