15.08.13 14:57 Uhr
 683
 

Neue Studie zur betrieblichen Altersvorsorge und Riester-Rente überrascht

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat am Donnerstag eine neue Studie veröffentlicht. Dafür wurde untersucht, ob die Riester-Rente oder die betriebliche Altersvorsorge besser für die private Vorsorge geeignet ist. Zu einem eindeutigen Ergebnis ist die Untersuchung nicht gekommen.

Der Studie zufolge hängt es vom Jahreseinkommen, von der Anzahl der Kinder und vom Familienstand ab, bei welcher Altersvorsorge die Rente am Ende höher ausfällt. In der Regel profitieren Verbraucher eher von der betrieblichen Altersvorsorge in Form einer Direktversicherung.

Die Riester-Rente wird erst attraktiv, wenn Kinder ins Spiel kommen. Durch die staatliche Förderung erhöht sich so die private Rente. Bevor sich Verbraucher für eine Vorsorgeform entscheiden, sollten sie "eine Abwägung an Hand der individuellen Bedingungen" vornehmen, so die Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bettina05
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Riester-Rente, Altersvorsorge
Quelle: www.finanzen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 15:23 Uhr von Mordo
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das "Deutsche Institut für Altersvorsorge" gehört übrigens zur Deutschen Bank AG.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.08.2013 03:17 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Riester-Rente ist ein Witz!

Schade das man nicht darüber lachen kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?