15.08.13 14:46 Uhr
 2.170
 

Bulgarien: Ganzes Dorf lebte von illegaler Zigaretten-Produktion

In Bukowlak, einem Dorf im Norden Bulgariens, machte die Polizei jetzt einen ungewöhnlichen Fang. Hier lebten sämtliche Dorfbewohner von der illegalen Herstellung von Zigaretten.

Diese wurden von den Bewohnern per Hand hergestellt und dann in den Städten in der Umgebung verkauft. Auf die Spur kam die Polizei dem Treiben, als zwei Frauen aus dem Dorf beim Verkaufen der gefälschten Ware erwischt wurden.

Bei einer anschließenden Razzia wurden jede Menge Tabak und verkaufsfertige Zigarettenpackungen gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Produktion, Dorf, Bulgarien, Zigaretten
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 17:31 Uhr von islam_loves_germany
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, dass es so in diesen Ländern auch so ist. Blöd, dass die meisten von denen in der EU sind.
Kommentar ansehen
16.08.2013 22:25 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hey spenci, schön dass das Dorf nicht von illegaler Zigarettenrpoduktion lebt.
Kommentar ansehen
17.08.2013 10:51 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mal aus der Tschechei eine Stange Mallboro bekommen. 199 Stueck weggeworfen und eine nach 2-3 Zuegen weggeworfen. Die kamen wahrscheinlich auch aus so einer Eigenproduktion.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?