15.08.13 13:27 Uhr
 425
 

Forscher warnen: Extreme Hitzewellen werden in Zukunft immer öfter auftreten

Forscher des PIK und der Universidad Complutense in Madrid warnen jetzt in einer neuen Studie vor extremen Hitzewellen. Diese werden ihrer Einschätzung nach in Zukunft immer öfter auftreten.

Schuld daran soll der durch Menschen verursachte Klimawandel sein. Denn schon heute sind auf fünf Prozent aller Landflächen im Sommer regelmäßig solche Hitzewellen zu beobachten.

2020 sollen es nach Ansicht der Wissenschaftler schon zehn Prozent sein, 2040 sogar 20 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Zukunft, Hitze
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 13:30 Uhr von Superplopp
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt keinen durch Menschen verursachten Klimawandel.
Kommentar ansehen
15.08.2013 13:39 Uhr von Rychveldir
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Es gibt keinen durch Menschen verursachten Klimawandel."

Und woher nimmst du diese Information?
Kommentar ansehen
15.08.2013 13:45 Uhr von Superplopp
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Rychveldir

Woher nimmst du die Information dass der Klimawandel durch den Menschen verursacht wird?

Klimawandel gehört zum Klima unseres Planeten, er wird also nicht durch den Menschen verursacht sondern ist ständig vorhanden.
Kommentar ansehen
15.08.2013 13:48 Uhr von ghostinside
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die machen schon wieder Voraussagen für in 30 Jahren können mir aber nicht mal das Wetter für Morgen vorhersehen. Ja Wetter und Klima ist nicht das selbe, aber trotzdem inkonsequent...
Kommentar ansehen
15.08.2013 14:00 Uhr von Again
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Superplopp:
"Klimawandel gehört zum Klima unseres Planeten, er wird also nicht durch den Menschen verursacht sondern ist ständig vorhanden. "
Was aber nicht bedeutet, dass der Mensch keinen starken Einfluss darauf nehmen kann.

@ghostinside:
"Ja Wetter und Klima ist nicht das selbe, aber trotzdem inkonsequent... "
Was ist daran inkonsequent?
Kommentar ansehen
15.08.2013 15:52 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ghostinside, die Häufigkeit vorherzusagen ist etwas komplett anderes, als das Wetter punktuell vorherzusagen. Letzteres geht für ein paar Tage gut, dann ist schluss. Und das auch nur bei guten Bedingungen und den richtigen Parametern.

Superplopp, "Klimawandel ist natürlich und das gabs immer schon" ist richtig, aber im diesem Zusammenhang gleich bedeutend, wie festzustellen, dass der Hintergrund von SN weiß ist.

Du behauptest doch sicher auch nicht, dass der Mensch für keinen Waldbrand verantwortlich ist, da es Waldbrände immer schon gegeben hat. Oder dass der Mensch keine Arten ausrottet, weil es Aussterben immer schon gegeben hat, oder dass der Mensch keine Gene manipulieren kann, weil es Mutationen immer schon gegeben hat.

Das wichtige ist, dass der Mensch den Klimawandel nicht verursacht, sondern beeinflusst!

"Woher nimmst du die Information dass der Klimawandel durch den Menschen verursacht wird?"

Wie so oft wartest du wohl auf die Veröffentlichung, welche ungefähr diese Aussage beinhaltet: Klimawandel Menschengemacht, endgültiger Beweis erbracht. So funktioniert das aber nicht.

Wir kennen die Mechanismen, welche das Klima beeinflussen (auf lange sicht hauptsächlich CO2 und Sonnenstrahlung). Wir können beide Mechanismen messen. DieTSI (total solar irradiance) schwankte in den letzten Jahrzehnen relativ wenig, der CO2-Gehalt der Atmosphäre stieg jedoch stark an.

Es gibt Mittel und Wege, herauszufinden, ob das CO2 natürlichen oder menschlichen Ursprung hat und es zeigt sich, dass der Anstieg nicht natürlich zustandekommt.

Die Wirkung von CO2 auf langwellige Strahlung lässt sich ganz einfach im Labor prüfen.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
15.08.2013 16:34 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die ganze Diskussion ist überflüssig, weil immer wieder diese Forscher uns Eiszeiten und Warmzeiten voraussagen und nichts stimmt.
Kommentar ansehen
15.08.2013 17:00 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ quade34:
"Die ganze Diskussion ist überflüssig, weil immer wieder diese Forscher uns Eiszeiten und Warmzeiten voraussagen und nichts stimmt. "
Und so ziemlich jeder Biologe sagt, dass die Evolutionstheorie stimmt. Es gibt aber auch ein paar Kreationisten die das anders sehen. Macht das die Diskussion überflüssig?
Oft hat eine Seite halt die besseren Argumente. Und CO2 hat nunmal einen Einfluss, den man, wie Rychveldir schon schrieb, im Labor messen kann.
Kommentar ansehen
15.08.2013 17:48 Uhr von Superplopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Again

Ich habe auch nicht behauptet dass der Mensch nicht seinen Anteil an der klimatischen Veränderung hat. Er wirkt natürlich mit, aber er ist nicht Schuld am Klimawandel.

Fakt ist: Die komplette Umweltverschmutzung muss eingedämmt werden.

@Rychveldir

Ich stimme dir bis auf einen Punkt zu: Ich warte nicht auf die Veröffentlichung "Klimawandel Menschengemacht, endgültiger Beweis erbracht". Das wäre nur unlogisch.

Wie du es aber treffend geschrieben hast, würde ich nie behaupten dass der Mensch nicht am Sterben von Arten schuldig ist.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:06 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die ganze Diskussion ist überflüssig, weil immer wieder diese Forscher uns Eiszeiten und Warmzeiten voraussagen und nichts stimmt."

Die Diskussion ist überflüssig, weil diese "Forscher" sich immer als etwas anderes herausstellen. Wenn du dir die 30 Sekunden Zeit nehmen würdest, auch mal die Quellen anzuklicken, dann wüsstest du das.
Kommentar ansehen
16.08.2013 13:10 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
zur news: nö.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
17.08.2013 10:59 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kürzlich erst gelesen, dass es vor 3200 Jahren schon einmal eine ähnliche Klimaänderng gegeben hätte.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?