15.08.13 10:41 Uhr
 292
 

Studie: Je mehr Zeit man auf Facebook verbringt, desto schlechter fühlt man sich

Laut einer neuen Untersuchung, die von Psychologen an der Universität Michigan durchgeführt wurde, besteht eine direkte Verbindung zwischen dem, wie viel Zeit man auf Facebook verbringt, und der Stimmung des Menschen.

Je mehr Zeit man auf Facebook verbringt, desto unglücklicher und unzufriedener fühlt er sich hinterher. Menschen fühlen sich um 50 Prozent glücklicher, wenn sie mehr Zeit im direkten Kontakt mit anderen Menschen verbringen.

Im Rahmen der Untersuchung wurden 82 Personen beobachtet.


WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Facebook, Zeit, Glück
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 10:46 Uhr von Crawlerbot
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
*Je mehr Zeit man auf Facebook verbringt, desto unglücklicher und unzufriedener fühlt er sich hinterher.*

Dann wäre der Umkehrschluss, das ich total Glücklich und Zufrieden wäre, weil ich Facebook gar nicht Nutze ???

Nicht wirklich.
Kommentar ansehen
15.08.2013 13:48 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hab mich schon gefragt warum ich mich so super fühle!
Kommentar ansehen
19.08.2013 08:49 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
82 beobachtete Nutzer? Wow...
Dass depressive Menschen tendenziell mehr Zeit online verbringen und (sofern überhaupt) eher dort kommunizieren werden als direkt, ist aber schon klar?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?