15.08.13 10:24 Uhr
 168
 

Münster: DNA-Reihenuntersuchung wegen totem Baby hat begonnen

Vor etwa zwei Monaten fand eine Spaziergängerin im Dortmund-Ems-Kanal die Leiche eines Babys. Nach wie vor ist nicht geklärt, wer das Baby tötete.

Nun beginnt die Polizei mit einer DNA-Reihenuntersuchung, um den Täter doch noch ausfindig zu machen.

Etwa 150 Frauen aus den Umkreis des Fundorts wurden von den zuständigen Stellen zur Speichelentnahme eingeladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Münster, DNA
Quelle: www.westline.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 10:36 Uhr von Hirnfurz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Eingeladen"... das klingt so freundlich.

Und was passiert, wenn man der Einladung nicht Folge leisten will, beispielsweise, weil man nicht weiss, was mit den entnommenen DNA-Proben NACH der Untersuchung so passiert?
Kommentar ansehen
15.08.2013 10:46 Uhr von angelina2011
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz
dann ist man automatisch veerdächtig und es folgen weitere Ermittlungen. So habe ich das in der Originalnews verstanden.
Kommentar ansehen
15.08.2013 10:50 Uhr von Crawlerbot