15.08.13 09:43 Uhr
 818
 

Entscheidender Durchbruch in der Krebsforschung gelungen

Wissenschaftlern ist es gelungen, die 21 wichtigsten Genmutationen zu identifizieren, die hinter den meisten Krebserkrankungen stecken.

97 Prozent von den 30 bekannten Krebsarten werden durch diese Genveränderungen ausgelöst.

Nun wird die Suche nach den Ursachen dieser Veränderungen fortgesetzt. Bisher wurden vor allem das Rauchen und UV-Strahlen als Auslöser für Genmutationen, die folglich zum Krebs führen, erkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Durchbruch, Krebsforschung, Genmutation
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 09:49 Uhr von BlackMamba61
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich, Gott gib diese Krankheit nicht mal meine Feinde.
Schlimm so was :(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?