15.08.13 06:27 Uhr
 6.958
 

Florida: Amöben fressen Gehirn von Jungen

Zachary Reyna ist gerade einmal zwölf Jahre alt, doch schon kämpft der Junge um sein Leben. Der Grund: Amöben leben in seinem Körper und fressen sein Gehirn.

Laut Angaben von Freunden hatte sich der Junge die Amöben wohl beim Baden in einem See eingefangen. Er wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt.

Die Eltern von Zachary haben eine Facebook-Seite eingerichtet, um über den Gesundheitszustand des Zwölfjährigen zu informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn, Florida, Jungen, Amöbe
Quelle: www.steilstoff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2013 07:44 Uhr von m0u
 
+17 | -26
 
ANZEIGEN
Aha, und weil ein Junge von Amöben angegriffen wird, muss direkt die Welt davon wissen? Sorry, aber: Who cares!

Es gibt soviel schlimmeres auf der Welt, in Afrika haben die nichts zu fressen und weiß der Teufel von welchen Krankheiten und Mangelerscheinungen die armen Menschen dort betroffen sind. kriegt dort jemand eine Facebookseite eingerichtet? Nein, weil es keinen Interessiert, "Die sind doch eh alle betroffen dort." Diese Attentionwhore von Gesellschaft kotzt mich immer mehr an!
Kommentar ansehen
15.08.2013 08:07 Uhr von ascheluch
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ich verstehe gar nicht wieso der junge keine medikamente dagegen bekommt.
Kommentar ansehen
15.08.2013 08:20 Uhr von Steilstoff
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Eltern schreiben auf Facebook, nicht der Junge selbst ...
Kommentar ansehen
15.08.2013 09:02 Uhr von m0u
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Und ich verstehe SN nicht. Da wird Minus gevotet, weil man gegen diese Art von Aufmerksamkeit ist und macht im gleichen Zug auf die Probleme, die eine ganze Nation betreffen und nicht nur einen einzelnen, aufmerksam und schon ist man der Buhmann? Soweit ist es also schon..
Kommentar ansehen
15.08.2013 09:19 Uhr von Graf_Kox
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der User nervt mit seiner Werbekampagne für seine Website. Daher Minus.
Kommentar ansehen
15.08.2013 09:39 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm schon wieder ein Fall ? Vor kurzem lief über diese aggressiven Amöben noch was auf DMAX im Spätprogramm da ging es um einen ähnlichen Fall. Auch da hatte sich ein Junge aus den USA beim Baden Amöben eingefangen... leider verlor er den Kampf und starb. Wer sich das einfängt hat ganz schlechte Karten
Kommentar ansehen
15.08.2013 09:44 Uhr von aminosaeure
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2013 10:01 Uhr von donalddagger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Furchtbar, wozu manche Amöben in der Lage sind, zu tun.
Kommentar ansehen
15.08.2013 10:09 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Gehirnschnecken
Kommentar ansehen
15.08.2013 10:30 Uhr von Superplopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Möglicherweise hat Steilstoff den Facebookaccount selber angelegt.
Kommentar ansehen
15.08.2013 10:53 Uhr von mort76
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
m0u,
deine armselig-arrogante Meinung ist halt um ein vielfaches irrelevanter als diese News- deswegen darfst du nun die eigene Medizin einnehmen und die Rekation der User auf völlig sinnfreies Geheule genießen.

Wir haben hier eine Unterrubrik namens "Politik", wenn derartige Meldungen unter deiner Würde sind und du nichts lesen möchtest, was keine nationale Tragweite hat.

Des weiteren würde mich mal interessieren, warum die Eltern keine Facebookseite für ihren Sohn einrichten sollten?
Würdest du dich in DIESER Situation eher den Kindern in Afrika widmen, oder würdest du lieber von jedem Bekannten und Freund ständig gefragt, wie es dem Kind denn nun gerade geht?

Und ja, m0u, "so weit ist es "schon""- Einzelschicksale interessieren die Menschen immernoch.
Armes Deutschland, gell?
Kommentar ansehen
15.08.2013 11:14 Uhr von m0u
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ mort76: Sehr qualifizierter Kommentar, wirklich! Aber versuch doch einfach nicht deine Komplexe auf andere umzuwälzen. Beleidigungen helfen in den seltensten Fällen weiter und übrigens: Meine Aussage ist vollkommen korrekt.

Als Betroffener hast du ganz andere Probleme, als das Privatleben in die Öffentlichkeit zu schieben, zumindest als verantwortungsbewusster Elternteil. Da kümmert man sich um den Sohn und nicht um die Publicity.

Schlimm um den Jungen, das ist aber nicht Bestandteil der Diskussion.

[ nachträglich editiert von m0u ]
Kommentar ansehen
15.08.2013 12:37 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wie oft denn noch?

Autor: Steilstoff
Quelle: Steilstoff

Da will einer mit den komischten meldungen seine Seite promoten.
Kommentar ansehen
15.08.2013 12:52 Uhr von Superplopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Als Betroffener hast du ganz andere Probleme, als das Privatleben in die Öffentlichkeit zu schieben, zumindest als verantwortungsbewusster Elternteil. Da kümmert man sich um den Sohn und nicht um die Publicity.

@m0u

Bist du denn Betroffener? Weißt du also welche Probleme man so hat? Ach so, es dreht sich ja nur um verantwortungsbewusste Elternteile. Wenn sie bei Facebook posten sind sie natürlich verantwortungslos weil sie sich ja -wenn ich dein Geschriebenes richtig interpretiere- nicht um den Sohn kümmern.

Betroffene suchen in erster Linie erst einmal Hilfe, und oftmals auch andere Betroffene zum Austausch. Beides können sie über Facebook bekommen. Das mag sogar sehr verantwortungsvoll sein, möglicherweise verantwortungsvoller als alle Türen und Fenster zu verrammeln und mit dem Kind Händchen zu halten.

Unter diesem Aspekt hat sich deine "absolut korrekte" Meinung nun doch wohl als teilweise falsch herausgestellt, oder? ;)

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
15.08.2013 13:22 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz abgesehen davon das es sicherlich mehr als Kagge ist das ein Kind an sowas erkrankt ist.

Es hinterlässt aber bei mir leider einen schalen Beigeschmack, wenn auf der Facebook Seite natürlich auch um Spenden gebeten wird ("If you´d like to donate, you can address checks to: Zachary Reyna Fund, PO Box 697 und noch ein PayPal Account").

Und da bin ich mir leider nicht sicher ob das Geld ausschließlich für die ev. teure Behandlung gebraucht wird.

Ich mag der Seite unrecht tun, aber der schale Beigeschmack bleibt. Mir wäre eine Spendenadresse die öffentlich ist dann viel lieber.
Kommentar ansehen
15.08.2013 14:09 Uhr von m0u
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht:
"Und das macht die zu einem schlechten Menschen. Fertig. "

ICH brauch mir von DIR nicht vorwerfen lassen, dass ich ein schlechter Mensch bin! Ich spende jeden Monat einen kleinen Betrag an Tierschutzvereine und werfe auch Kleidung nicht weg, sondern gebe sie in die Kleidersammlung. Unverschämtheit, so eine dreiste Aussage!

Du solltest dir an die eigene Nase fassen, was machst du, um deinen Beitrag zu leisten? Richtig, nichts außer große Reden schwingen und anderen Moralpredigen halten!

Ich bin einfach der Meinung, dass Facebook keine Plattform ist, die man verwenden sollte, um Geld an der Not anderer zu verdienen. Und das hat nichts mit schlechter Mensch o. ä. zu tun; Im Gegenteil, würde ich es gutheißen, würde mir das zu denken geben.

[ nachträglich editiert von m0u ]
Kommentar ansehen
15.08.2013 14:47 Uhr von rauschi2k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schleichwerbung. Der hellste bist du ja nicht.

Dann macht also JEDER Redakteur hier Werbung für andere Quellenseiten. Focus....Bild...celebrity...


Es ist ne News, aus einer Quelle. Und wo steht, das es nicht gestattet ist, seine eigene News auf mehreren seiten einzustellen....
Kommentar ansehen
15.08.2013 15:26 Uhr von Fomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So, ich verstehe nicht, ob bei der Bewertung oben rechts gefordert ist, dass man die News als News bewertet, oder ob man es toll findet, was in dieser drinsteht. Jedenfalls eine interessante News (wenn auch traurig), die so eine Bewertung nicht verdient hat. Diese besagten Amöben, können die in jedem See einfach auftauchen und das Gehirn von Leuten angreifen? Würde mal interessieren.
Kommentar ansehen
15.08.2013 15:39 Uhr von Superplopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@m0u

Du gibst deine Kleidung in die Kleidersammlung?

Damit förderst du hauptsächlich die kommerziellen Verwerter.
Deutsche Unternehmer haben die "Kleiderspenden" auf den afrikanischen Markt gepresst. Da die Kosten gering waren und die Kleidung gebraucht war, war sie enorm günstig, das hat die heimische Textilbranche zerstört. Gerade die Kleiderspenden sind Ursache für dortige Armut. Kleiderspenden haben NICHTS Gutes gebracht außer die Kassen Einzelner klingeln zu lassen. Sehr gut m0u.
Kommentar ansehen
15.08.2013 16:27 Uhr von D3FC0N
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ärzte des kleinen Zachary benötigen 10.000.000 Likes der Facebook-Seite um eine weiterführende Behandlung des Jungen gewährleisten zu können.

[ nachträglich editiert von D3FC0N ]
Kommentar ansehen
15.08.2013 17:32 Uhr von mort76
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
m0u,
versuch nicht, deine Asi-Ader durch irgendwelche schlauen Worte zu verstecken, die du mal in der Therapie aufgeschnappt hast.
An deinen Beiträgen findet sich rein garnichts, was man -selbst mit gutem Willen- als "qualifiziert" bezeichnen könnte.

Deine Posts bewegen sich auf folgendem Niveau:
"Wie kann man nur über Äpfel berichten? Ich mag nur Birnen! Und dann werde ich dafür auch noch negativ bewertet!
Buuuhuuuu!"

Ja, da wäre ich enorm stolz drauf...es ist nämlich viel, viel mutiger, Leute zu kritisieren, die hier nicht mitlesen.
Kommentar ansehen
15.08.2013 20:00 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Leidensgenosse vieler SN- User!!!

Das Leben ist ein Kampf, und ich wünsche dem Jungen alles Gute und hoffe, das er überlebt!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
15.08.2013 22:00 Uhr von ms1889
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
irgendwie bewegt mich dass nicht.
die ärzte im krankenhaus scheinen ihren job zu verfehlen, da sowas leicht zu beheben ist.
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:29 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ms1189
sieh an ein Medzinisches Genie wohnt in unserer Mitte...
Na dann schick mal ganz schnell ne Mail an die behandelnden Ärzte um ihnen zu sagen wie man den Jungen heilt.
Das manche dieser Amöbenarten, wenn sie erstmal im Gehirn angelangt sind dich zu 98% killen ist dir klar ???
Kommentar ansehen
16.08.2013 09:38 Uhr von Hydra3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889
Bist Du Arzt oder ähnliches, um so einen Kommentar abzugeben?

Auf DMAX gibt es eine Serie, "Der Feind in meinem Körper".
Hast Du das schon mal angesehen? Ich glaube nicht.
Es ist überhaupt nicht einfach derartige "Parasiten" los zu bekommen, ohne das der Patient selbst stirbt.

Lt. einem Bericht verlaufen 95% der Fälle tödlich, die sich mit der Amöbe Naegleria infiziert haben.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?