14.08.13 20:12 Uhr
 718
 

Als Neonazi verdächtigter Berliner Bademeister: "Ich bin ausgestiegen"

In Berlin gab es Anschuldigungen gegen den Betriebsleiter des Freibads Plötzensee (ShortNews berichtete). Ihm wurde vorgeworfen, Neonazi zu sein. Im Gespräch mit der "B.Z." hat er seine rechtsextreme Vergangenheit nun eingeräumt, gleichzeitig aber betont, schon vor Jahren "ausgestiegen" zu sein.

Mike Z. gibt an, mehrere Jahre bei der NPD und auch kurze Zeit bei den sogenannten "Freien Nationalisten" aktiv gewesen zu sein. Im Frühjahr 2010 habe er jedoch begonnen, sich dort auszuklinken, weil seine "Kameraden" eine Vietnamesin beschimpften. Er habe erkannt, dass es nicht nur Deutschen schlecht ginge.

Mike Z. präsentiert gleich mehrere "Kronzeugen" für seine Läuterung: Zwei homosexuelle Rettungsschwimmer, ein jüdischer Gastronomie-Pächter und ein albanischer Pizza-Bäcker sagen übereinstimmend aus, dass der Bademeister sich nie wie ein Rechtsextremist geäußert habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Neonazi, Ausstieg, Freibad, Bademeister
Quelle: www.berliner-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 20:19 Uhr von polyphem
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kommen noch mehr zu der Erkenntnis, dass es "nicht nur Deutschen schlecht" geht.
Kommentar ansehen
14.08.2013 20:24 Uhr von Superplopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@polyphem

Das bleibt zu hoffen.
Kommentar ansehen
15.08.2013 08:16 Uhr von Nightvision
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@14.08.2013 21:22 Uhr von missXenia, hast du zu irgendetwas auch eine eigene meinung, oder bestehen deine kommentare immer nur aus vorurteilen ?

@14.08.2013 20:24 Uhr von Zensus, den meisten migranten fehlen leider die deutschen die ihnen etwas deutsche leitkultur vermittel könnten, denn die deutschen die sie kennen haben keine kulturellen ansprüche.

der bademeister hat das einzig richtige getan, als er den deppenverein verlassen hat.

[ nachträglich editiert von Nightvision ]
Kommentar ansehen
15.08.2013 15:31 Uhr von Fomas
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde der Kerl hat mit der Wahl seiner Mitarbeiter eindeutig bewiesen, dass er diesen Gesinnungen nicht mehr nachtrachtet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?