14.08.13 19:18 Uhr
 132
 

Neuseeland: Manager der Molkerei Fonterra tritt wegen Milchpulver-Skandal zurück

Knapp zwei Wochen sind die Warnungen vor möglichen Verunreinigungen beim Milchpulver der neuseeländischen Molkerei Fonterra jetzt her.

Nun hat der Vorfall auch personelle Konsequenzen. Wie das Unternehmen erklärte, musste der verantwortliche Manager für Milchprodukte, Gary Romano, seinen Hut nehmen.

Zwar wurde kein genauer Grund für sein Ausscheiden benannt, jedoch war er es, der zusammen mit Fonterra-Chef Theo Spierings der Öffentlichkeit die mögliche Verunreinigung beichten musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Skandal, Manager, Rücktritt, Verunreinigung, Milchpulver, Molkerei, Fonterra
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro