14.08.13 16:47 Uhr
 66
 

Hamburg: Ausstellung beleuchtet Kolonialgeschichte und den heutigen Umgang damit

Die aktuelle Ausstellung "freedom roads!" beleuchtet die deutsche Kolonialgeschichte in Afrika und den heutigen Umgang mit der Geschichte. Anstoß zu dieser Ausstellung war die Tatsache, dass in deutschen Hafenstädten noch immer einige Straßen nach deutschen Sklavenhändlern benannt sind.

Gerade Hamburg hatte von den deutschen Kolonien in Afrika profitiert. Deshalb würdigte die Stadt damals die deutschen Kolonialherren dadurch, dass Straßen nach ihnen benannt wurden. Eine Aufarbeitung hat es jedoch nie gegeben und insofern tragen die Straßen noch immer diese Namen.

So gibt es noch immer die Wißmannstraße. Hermann von Wißmann galt im 19. Jahrhundert als großer Afrika-Forscher, dabei zog er mordend durch die Kolonie Deutsch-Ostafrika. Auch sind drei Straßen nach Heinrich Carl von Schimmelmann benannt, der eine dänische Plantage mit mehr als 1.000 Sklaven besaß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Afrika, Umgang, Sklaverei, Kolonie
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 16:47 Uhr von blonx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Ausstellung findet im Kunsthaus Hamburg statt und läuft noch bis zum 22. September 2013.

Aktuell diskutieren die Bezirksregierungen in Hamburg über eine Umbenennung dieser Straßen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?