14.08.13 15:26 Uhr
 233
 

SMS trotz WhatsApp und Co. immer noch sehr beliebt

Auch im Jahr 2013 wird mit rund 63 Milliarden verschickten SMS in Deutschland vermutlich wieder ein neuer Rekord aufgestellt. Trotz der Konkurrenz durch WhatsApp und Co. entspricht das einer Steigerung von rund sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Zwar steigt die Anzahl der verschickten Kurzmitteilungen seit Jahren kontinuierlich, die Mobilfunkbetreiber verdienen aber nicht mehr so viel Geld daran. Der Grund dafür ist, dass viele Handytarife über eine SMS-Flatrate verfügen.

Der von den Mobilfunkbetreibern entwickelte, als Nachfolger der SMS und Konkurrenz zu anderen Messengern gedachte Nachrichtendienst "joyn", ist bisher wenig erfolgreich. Im Vergleich zu WhatsApp haben nur wenige Nutzer joyn-Apps auf ihrem Handy installiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Rekord, SMS, WhatsApp, Konkurrenzkampf, joyn
Quelle: tarifetarife.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen
"Star Wars Battlefront 2" nun offiziell angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 15:39 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Whatsapp werden ungefähr 17 Milliarden Nachrichten AM TAG verschickt..

[ nachträglich editiert von muhkuh27 ]
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:46 Uhr von mech-fighter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Anzahl der Service SMS (mTan und Konsorten) ist aber stark angestiegen!
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:48 Uhr von oZZ!
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@muhkuh27
Es dürften wahrscheinlich auch in Deutschland mehr WhatsApp-Nachrichten als SMS am Tag sein. Allerdings bezieht sich Deine Zahl von 17 Mrd. WhatsApp-Nachrichten auf die gesamte Welt und nicht nur auf Deutschland.
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:27 Uhr von Danymator
 
+0