14.08.13 14:19 Uhr
 7.354
 

Studie: Religiöse Menschen sind weniger intelligent als Atheisten

Laut einer Langzeitstudie der Universität Rochester sind religiöse Menschen weniger intelligent als Atheisten.

Die Studienleiter definieren Intelligenz als die Fähigkeit, vernünftig, abstrakt und komplex denken zu können. Zudem müssen intelligente Menschen fähig sein, aus ihren Erfahrungen zu lernen.

Intelligente Kinder wenden sich deshalb auch viel früher von Religionen ab, so ein Ergebnis der Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Religion, Intelligenz, Atheist
Quelle: www.huffingtonpost.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ilmendorf: Frühbronzezeitliches Körpergrab entdeckt
NASA entdeckt riesige Wasserfontänen auf dem Jupiter-Mond Europa
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

132 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 14:48 Uhr von brad41x
 
+23 | -15
 
ANZEIGEN
es gibt schafe und checker in dieser welt..
Kommentar ansehen
14.08.2013 14:50 Uhr von BlackMamba61
 
+12 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2013 14:57 Uhr von DrGonzo87
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
@Holzhacker

"Ausnahmsweise mal eine Studie, die ich so unterschreiben würde. Religion macht eben doch dumm. "

Das ist so nicht korreckt. Die Studie besagt nicht, das Religion dumm macht, sondern dass sich vermehrt "dumme" Menschen der Rliogion zuwenden.
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:29 Uhr von tom_bola
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Es sprach der König zum Kaplan, halt du sie dumm, ich halt sie arm.
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:29 Uhr von Gierin
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ich behaupte, es ist nicht die Intelligenz, die ausschlaggebend ist, sondern die Fähigkeit logisch zu denken.
Wer Theologie studieren will, muss ja Abitur haben oder sonst entsprechend qualifiziert sein. Das heisst, es kann nicht jeder Depp Pfarrer oder Rabbi oder entsprechendes werden.
Wenn man allerdings das Ganze logisch angeht, fällt das ganze Konstrukt plötzlich in sich zusammen. (War jedenfalls bei mir so).
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:35 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:44 Uhr von Smashpottklaus
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Blaupunkt123: Du willst jetzt nicht wirklich die Religion mit den Feiertagen rechtfertigen? Ist wohl das allerletzte "Argument" was man noch bringen kann. Kleiner Tipp: Man kann auch weltliche Anlässe zu Feiertagen machen. Und natürlich freut sich auch jeder Atheist über einen freien Tag. Wäre auch komisch wenn nicht. Nur mancher von denen bekommt Bauchschmerzen, wenn er daran denkt, wie diese Feiertage zu stande gekommen sind.

Natürlich gibt es auch Ärzte die in die Kirche gehen. Aber der Anteil der Kirchgänger wird unter den Ärzten auch überdurchschnittlich gering sein, wenn man, wie du es hier getan hast, Intelligenz mit dem Beruf des Arztes vorraussetzt.
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:49 Uhr von Gierin
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123
Religion hin oder her, über die Fünftagewoche freuen sich auch die Gläubigen. Dann nimmt man das mit dem "am siebten Tage sollst Du ruhn" auch nicht so genau. ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:01 Uhr von Enieslobby
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:24 Uhr von demokratie-bewahren
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ob intelligent oder nicht, die Gefahr der Religion liegt in der ideoligischen Verblendung durch sog. Wissen über übernatürliche Dinge, die genau erklärt werden, obwohl diese übernatürlich sind. Wenn die Radikalisierung dann einsetzt wird ohne Skrupel, ja im Wissen auf himmlische Belohnung, gemordet, was diese Leute sonst wohl kaum gemacht hätten. Wir reden nicht davon, ob Oma in die Maiandacht oder sonstwohin geht, das ist völlig belanglos.
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:26 Uhr von mardnx
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
religionen nutzen die angst des menschen vor dem tot, den glauben an was höheres und den willen ein richtiges leben im sinne des höheren zu führen aus, um zu diktieren und die natürliche entwicklung des menschlichen bewußtseins zu manipulieren damit der mensch selbst die unlogischsten dinge tut um nicht in die hölle zu kommen. z.b. andere menschen töten die für einem selbst keine bedrohung sind (kreuzzüge, jihad usw.)

[ nachträglich editiert von mardnx ]
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:54 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mit ca. 11 praktisch Atheist (ohne mich so zu bezeichnen), bei relativ viel Kontakt mit Kirche (Christlicher Familientreff, pfadfinder etc.) .. was sagt das über mich? :D


[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:54 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
in unserer weitestgehend entchristlichten Welt halten sich auch Christen häufig religiös lieber "bedeckt". Ihre Menschenfurcht ist übergroß. Aber unsere Zeit kann keine Duckmäuser brauchen. Sie bedarf der Erkenner.
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:57 Uhr von newschecker85
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich glaube an Gott.....an meinen eigenen Gott und der bin ich selbst.


Aber mal ernst: ich stimme der Studie zu, man siehts doch am Islam. Bis vor wenigen Jahrhunderten waren die intelligenter, seither hat ne verdummung von den fundamentalen Muslimen stattgefunden. Ich betone "fundamental", bevor jetzt jemand mein kommentar falsch versteht.
Kommentar ansehen
14.08.2013 17:19 Uhr von rtk2
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die neuesten Religionen heissen RTL2 und Co.
Dort gibt es schon viele Mitglieder, die nur noch nicht davon wissen.
Kommentar ansehen
14.08.2013 17:48 Uhr von DigitalKeeper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
HA - ich wusste es, hähähähä....bloss NICHT denken! Hehehehe....

Immer diese "Mitläufer"....hach....es ist ja soooooo bequem UNMÜNDIG zu sein!!!

*grins*
.-.
Kommentar ansehen
14.08.2013 17:48 Uhr von Trallala2
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2013 18:38 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ Smashpottklaus es war genauso gemeint wie es dasteht.

Der Post ging an die Atheisten, die andere für dumm halten, aber die Feiertage gerne mitnehmen.
Kommentar ansehen
14.08.2013 18:41 Uhr von Trallala2
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
1.) ich erwarte keinen einzigen Pluspunkt, ich kenne meine Pappenheimer hier.

2.) @RealAcidArne

Du bist leider das Paradebeispiel für das was ich oben geschrieben habe. Ich hab oft genug mit dir diskutiert und kenne deine Intelligenz. Du gehörst auch zu denen die ihren IQ an den Atheismus koppeln und davon ausgehen, dass, nur weil sie Atheisten sind, sind sie den Theisten von der Intelligenz überlegen.

Aber so einfach ist das nicht.
Kommentar ansehen
14.08.2013 18:50 Uhr von Götterspötter
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Glaube nicht das es an der "Inteligenz" liegt .....

eher an "verpasster Bildung" die nicht in einklang mit dem Glauben gebracht werden kann.

Also "Wissens-Blindheit" .....
Kommentar ansehen
14.08.2013 19:01 Uhr von Trallala2
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2013 19:04 Uhr von Trallala2
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Götterspötter

Welcher verpassten Bildung? Mit welchem Glauben nicht vereinbar. Vielleicht mal von der Evolutionstheorie abgesehen, die im Grunde fas jeder Gläubige in Europa für glaubhaft hält, wo siehst du Probleme den Glauben mit Wissen in Einklang zu bringen?
Kommentar ansehen
14.08.2013 19:10 Uhr von Trallala2