14.08.13 14:05 Uhr
 2.054
 

Berlin: Massenschlägerei vor Lokal in Wedding

Vor einem Lokal im Berliner Stadtbezirk Wedding kam es in der vergangenen Dienstagnacht zu einer Massenschlägerei. Insgesamt waren 50 bis 70 Personen in die Prügelei verwickelt.

Mehrere Personen hatten in einem An- und Verkaufsgeschäft Gegenstände beschädigt, worauf der Ladenbesitzer offenbar Verstärkung orderte. Bei der Schlägerei wurden Gläser, Aschenbecher und die Inneneinrichtung des Geschäfts in Mitleidenschaft gezogen.

Es gab mehrere Verletzte, von der eintreffenden Polizei wurde aber niemand festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Massenschlägerei, Lokal, Wedding
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 15:05 Uhr von Schnulli007
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
In diesem versieften und verkommenen Drecksloch Berlin möchte ich nicht einmal als Foto an der Wand hängen.

Vor einem halben Jahr habe ich Wedding und Neukölln sehen dürfen und war schockiert. Das hat schon längst nichts mehr mit Integration zu tun, das ist Resignation von Politik und Justiz vor kriminellen Horden.
Die Roten Socken unter Frau Wowereit haben Berlin in den letzten Jahren bezirksweise No-go-Area geschaffen und toleriert.

Zum Kotzen.
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:25 Uhr von Koloss
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
das waren wohl ein paar Bereicherer die dort mit Sicherheit in einem Streit zwischen zwei Familien schlichten wollten. Keine Sorge, der islamische Friedensrichter ist schon auf dem Weg!
Kommentar ansehen
14.08.2013 15:38 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:29 Uhr von xenonatal
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die einen übertreiben mächtig bei der Beschreibung der Stadt, und die anderen verharmlosen es doch etwas. Fakt ist, das es darauf ankommt, in welcher Ecke man sich zu welcher Zeit mit welchen Typen rumtreibt. Pech kannste überall haben. Sicher liegt hier einiges im Argen (und in der ARGE!). Aber im Allgemeinen ist es nicht halb so schlimm, wie die es beschreiben, die nur mit extremen Schlagzeilen Geld verdienen können. Mehr Menschen = mehr Idioten. Prozentual gibt es wahrscheinlich sogar mehr Bekloppte in den Dörfern dieses Landes als in der Muddastadt. Lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen ;-) Von Beton bis Grün - dit is Bärlin !
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:34 Uhr von polyphem
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Klar, wie die Geschichte gezeigt hat sind Deutsche immer schon per se friedliche Menschen gewesen.
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:36 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@Bleissy

Wenn deine durchschnittliche Artikulation im Freien deiner Rechtschreibung entspricht, kann ich vollends verstehen, dass du grundsätzlich was auf die Fresse bekommst. Würde ich nicht anders machen. Wie gesagt, die Berliner zögern da nicht, egal ob schwarze Haare oder Glatze, da schlagen dich die Türken und Nazis sogar noch im Team zu Brei.
Vielleicht hilft es, dir einen Duden unter den Arm zu klemmen, dann sieht es wenigstens so aus, als würdest du es versuchen.

Integrationsprobleme haben Bundesländer wie NRW. Schau dich da mal um. Dagegen ist Berlin eine Oase der Integration und Kultur.

@xenonatal

Effektiv ist es in jeder Stadt dieselbe Leier, es ist überall gleich. Ich denke, die Leute, die andere Städte verabscheuen, haben mehr Angst vor sich selbst als vor anderen und wollen nicht abgestoßen werden, deshalb bleiben sie in ihrem Dorf, besuchen Sonntags brav die Kirche und spammen Shortnews voll, wenns mal wieder ne kleine Kabbelei in am Cotti gab, wie schlimm doch andere Städte sind und das man froh ist, dass man hinter dem Mond lebt und von all dem nichts abbekommt.
Naja, weltfremd zu sein und Kulturen nicht zu kennen, nicht mit anderen Menschen umgehen zu können und nichtmal einen Mann stehen und sich verteidigen können, keine Ahnung, das sehe ich nicht als gute Eigenschaften an.
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:40 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Je mehr Gelegenheiten es gibt, gemeinsam zu feiern, zu teilen, sich auszutauschen, desto vertrauter werden wir miteinander"

Joachim Gauck
Kommentar ansehen
14.08.2013 17:05 Uhr von Hasskappe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Migranten gegen Migranten!? Super!
Kommentar ansehen
14.08.2013 17:24 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@SerienEinzelfall

Berlin ist eine Großstadt, eine Stadt des Tourismus, des Exzesses, des Nachtlebens, des Spaßes und des Lebens.

Berlin ist ein Sprungbrett in eine bessere Welt, eine Stadt, in der man eine Zukunft hat, wenn man sie richtig nutzt.

Versuch das mal in deinem ach-so-armen Dorf das doch ach-so-viele Steuern zahlen muss und ach-so-viel an Berlin abdrücken muss.

Du bekommst wahrscheinlich aktiv nicht mal etwas davon mit, aber führst es auf, weil das irgendwo mal in der BILD und im Spiegel stand. Welche Gründe es hat, dass ihr mehr zahlt, wird dort nicht erwähnt.
Fakt ist, dass Berlin im Gegensatz zu vielen, vielen anderen Städten Deutschlands eine NOTWENDIGKEIT hat, Investitionen zu machen, sie MÜSSEN bauen und vorantreiben denn dort finden sich Leute mit hohem Weltrang ein und bewerten anhand von Berlin den Gesamtzustand Deutschlands.

Keine Innovation? Schau dir den Ku´damm an! Und damit meine ich nicht, starte dein Google StreetView, sondern beweg deinen Arsch hin und mach dir selbst ein Bild.
Neues Waldorf-Astoria, jahrelange Grundsanierung der Gedächtniskirche, Apple Store (Der echt was her macht), Axe Space Academy, habt ihr euch Bikini Berlin mal reingefahren?
Und das ist nur der Ku´damm, derartige Umbauten finden zurzeit ÜBERALL statt.

Mal anders, was habt ihr denn so an "Innovationen" und "Besonderheiten"? Was bringt ihr denn zustande, was Berlin nicht tut?
Kommentar ansehen
15.08.2013 08:32 Uhr von xenonatal
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@SerienEinzelhirnzelle

"Genau das ist doch das Ding, der Rest zahlt den Exzess und den Spaß von ein paar Koksern."

Der Rest zahlt dafür, weil der Rest auch hier herkommen will um was zu erleben, weil in solchen Kuhkäffern wie Bonn nix los ist und man da nicht tot übern Zaun hängen will. Viele, wenn nicht die meisten Berliner arbeiten dafür das es hier läuft und die Welt sich hier amüsiert. Als Berliner mit Arbeit hast kaum Zeit die Späße hier zu geniessen wie die Touris, und als Berliner ohne Arbeit kannste dir dit meist auch kaum leisten. Dafür dürfste dir hier solche hirnlosen Sprüche wie von dir reinziehen. Du kannst ja deine Meinung haben und behalten, so beschränkt sie und deine Weltanschauung auch sein mögen, aber lass dir gesagt sein, von Berlin hast du absolut keine Ahnung. Genausowenig wie Redculli und andere. Probiert doch mal etwas ganz neues und verrücktes. Schreibt z.B. etwas wo man euch auch ernst nehmen kann. Bis dahin viel Spaß bei Sperrstunde, Bürgersteige hochklappen und Kühe schupsen ihr Helden.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?