14.08.13 12:56 Uhr
 476
 

Gustl Mollath erhebt schwere Vorwürfe gegen Psychiatrie und Rechtsstaat

Der erst vor einer Woche aus der Psychiatrie entlassene Gustl Mollath (ShortNews berichtete) sprach in einem "Stern"-Interview über willkürliche, erniedrigende und demütigende Zustände während seines siebenjährigen Psychiatrieaufenthaltes.

"Bei mir hat der deutsche Rechtsstaat versagt", so Mollath. Sogar Zwangsmedikation habe ihm gedroht, bei Mitpatienten sei es zu heftigen körperlichen Reaktionen durch die verabreichten Medikamentencocktails gekommen. Auch habe man ihn völlig unvorbereitet und zudem ohne Ausweispapiere entlassen.

Gustl Mollath erklärte weiter, er freue sich über einen normalen Alltag. Der "Fall Mollath" soll indes wieder aufgerollt werden - das Oberlandesgericht Nürnberg ordnete nicht nur seine Entlassung, sondern auch die Wiederaufnahme des Verfahrens an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sooma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Psychiatrie, Gustl Mollath, Rechtsstaat
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 12:56 Uhr von sooma
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hier nochmal die Seite von Gustl Mollath mit allen Infos und der Chronologie der ganzen Geschichte:

http://www.gustl-for-help.de
Kommentar ansehen
14.08.2013 13:16 Uhr von brycer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher:
Klar, die Justiz hält ihn jahrelang unter Verschluss und wirft ihn dann einfach auf die Straße - so nach dem Motto: "Schau zu wie du weiter kommst."
Schon mal einen Ausweis beantragt ohne irgend ein Dokument dabei zu haben das deine Existenz bestätigt? Wohl nicht, denn dann wüsstest du dass der deutsche Beamte zuallersert einmal misstrauisch ist und die nicht glaubt dass du du bist. Dass musst du erst einmal beweisen. Da ist nichts mit ´einfach Antrag stellen´.
Und das geht dann weiter. Ohne Ausweis kannst du sehr vieles eben nicht machen. Angefangen von Wohnung mieten usw.
Bei ihm lief das, grob gesagt so ab:
Türe auf - raus schieben - Türe zu und nichts mehr wissen.
Unvorbereitet heißt auch dass Mollath nicht einmal gewusst ha wo er die nächste Nacht verbringen sollte. Zurück konnte er nicht.
Wie würdest du dich fühlen, wenn man dich ohne alles in der Pampa aussetzt? Irgendwo, wo du niemanden kennst! Wärst du da dann happy? Wohl eher nicht. Also red auch hier nicht so leichtfertig daher. Etwas Hilfe hätte man ihm doch geben können. Immerhin hat man ihn anscheinend jahrelang unschuldig unter Verschluss gehalten. Da kann man sich nicht einfach so rausstehlen und sagen: Er ist draussen und soll nun selber zusehen wie er zurecht kommt.
Von dem was Mollath vorher gehabt hat (soziale Bindungen, geregeltes Leben etc.) ist ja nicht mehr viel übrig.
Kommentar ansehen
14.08.2013 13:18 Uhr von sooma
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag:

"Viele der angeblich verschollenen Unterlagen des aus der Psychiatrie entlassenen Gustl Mollath lagern offenbar bei seiner Ex-Frau in Nürnberg. Mollaths Habe sei "nur einen Anruf weit entfernt", in mehreren Kisten "sauber verpackt und akribisch gefaltet", sagte sie dem "Nordbayerischen Kurier". Dazu gehörten neben Zeugnissen auch Fotos, Urkunden, Mollaths Führerschein und sein inzwischen abgelaufener Personalausweis." http://www.spiegel.de/...


Vielleicht sollte man Frau Maske mal genauer untersuchen, scheint unter dem Pinocchio-Syndom zu leiden:

http://www.strate.net/...

"Hier wird unumwunden erklärt, mit dem Verschwinden der persönlichen Habe des Gustl Mollath aus dem damals noch in seinem Eigentum befindlichen Haus nichts zu tun gehabt zu haben. In den Jahren 2006 und 2007 (bis zum Zeitpunkt der Ersteigerung am 4.12.2007) sei Petra Maske nur an zwei Tagen an und im Haus Volbehrstraße 4 gewesen, nämlich am 30.6.2006 und am 8.8.2006. Und: „Wertsachen wurden definitiv nicht entwendet.“

Nunmehr stellt Frau Maske die bei ihr befindlichen „Wertsachen von Mollath“ sogar für ein Farbfoto im SPIEGEL zusammen. Es wäre gut gewesen, wenn Sie diese Zusammenstellung schon vor fünf Jahren gegenüber dem Amtsgericht Nürnberg vorgenommen hätte!

[...] Tatsächlich hatte sie – das ergibt sich aus der Berichterstattung des Nordbayerischen Kuriers und jetzt auch des SPIEGEL – das Haus Volbehrstraße 4 schon lange vor dem Versteigerungstermin geräumt und die Habe Mollaths rechtswidrig an sich genommen."
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:10 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Erhöhter Speichelfluss, verzerrtes Gesicht. Die eigenen Mütter, die zu Besuch kommen, erkennen ihre Kinder nicht mehr"...


Typisches Bild eines Shortnews-Lesers.
Kommentar ansehen
26.08.2013 17:17 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte, ich zitiere einfach mal hier deine nette Selbstbeschreibung.

Wie du merkst, kommentiere ich auch aktuelle News und der liebe Herr "XLU" liefert weiterhin ein.

Und was machst du so?
Kommentar ansehen
26.08.2013 21:30 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Sache: Du hast mir geantwortet, ohne abzudriften oder jemanden zu beleidigen. Top!

Vielleicht kann man mit dir ja doch ein paar (zusammenhängende) Worte wechseln? :-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?