14.08.13 09:00 Uhr
 677
 

Deutschland: Deutlicher Anstieg von Asylanträgen

Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl von Asylbewerbern im Juli 2013 um 112 Prozent. Für Bundesminister Friedrich sind diese Zahlen "alarmierend".

Einem Bericht der "Augsburger Allgemeinen" vom heutigen Mittwoch zufolge, hätten im Juli 2013 9.516 Menschen einen Antrag auf Asyl gestellt.

Da im ersten Halbjahr 2013 beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 43.016 Asylanträge gestellt wurden, geht der Bundesinnenminister von insgesamt circa 100.000 Anträgen für das Gesamtjahr 2013 aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sirigis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Anstieg, Asyl
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Deutsche: Aus Eifersucht - Deutscher bestieg seine eigene Tochter
Liegen Beweise für Staatsverrat des ehem. ukr. Präs. Janukovich bei UN vor?
Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 09:38 Uhr von ElChefo
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
erbsenzaehler


Was hat denn bitte Flüchtlingshilfe mit Zuwanderung von Arbeitskräften zu tun?!
Kommentar ansehen
14.08.2013 09:39 Uhr von BlackMamba61
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
.. und das ganze wird viel schlimmer wenn die bulgaren und rumänen hier auch noch arbeiten dürfen.
OJJJJ ich freu mich darauf, wir ( die Türken) sind damals gekommen um zu Arbeiten die anderen werden kommen damit wir für Sie arbeiten... HErrlich :))
Wenn die bloß wüssten wie rasistisch sehr viele hier in Deutschland sind.
Kommentar ansehen
14.08.2013 09:44 Uhr von BoltThrower321
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Du kommst hier nicht rein" und basta!

Bei den Informanten in Afghanistan jedoch, FLEHE ich das diese Menschen hier eine neue Chance bekommen. Die halfen uns und nun MÜSSEN wir denen helfen.

Der Rest kann gerne bleiben wo der Pfeffer wächst...Insel Malta als Beispiel...
Kommentar ansehen
14.08.2013 09:52 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
BoltThrower

Prinzipiell hast du ja recht, wenn es da nicht die Auffassung der afghanischen Regierung wäre, das Deutschland seine Helfer nicht mitnehmen darf. Karzai selbst war es, der beim AA gegen alle Asyl-Angebote interveniert hat. Kann man also wenig bis gar nichts gegen machen. Leider.


erbsenzaehler

Mkay. Na dann. Nächstes mal das Tag nicht vergessen, ist noch früh ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2013 10:17 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Leute ihr könnt nicht einfach jedesmal verfassungsfeindliche Regierungen wählen, die andere Länder bombadieren (speziell auf Afghanistan bezogen) und dann euch beschweren, wenn diese hier Asyl suchen.

Ich selber gehöre ja zu den Kritikern, wenn es um ungezügelte Einwanderung in Deutschland geht.

Aber hier haben wir es zum Teil selber verbockt und müssen verantwortung zeigen.

Ausserdem haben wir Deutschen damals einen Marshal-Plan in den Allerwertesten gesteckt bekommen, ohne diesen wären wir vielleicht in einer ähnlichen Situation, wer weiß?

Nicht falsch verstehen, mit solchen Ländern wie Griechenland habe ich kein Mitleid, aber was Afghanistan betifft sehe ich die Sache anders.
Kommentar ansehen
14.08.2013 10:22 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2