14.08.13 08:29 Uhr
 699
 

Berlin: Verwahrloster und kranker Hund befreit sich vom Besitzer

Polizisten fanden einen verängstigten und verwahrlosten Rüden, als sich dieser an einer Wand entlang drückte. Seine Augen waren verklebt und entzündet.

Die Beamten brachten den Hund zu einer Tiersammelstelle, wo er wieder aufgepäppelt wurde. Nur unter Narkose konnten die Helfer dem Tier helfen.

Da der Hund auch einen Chip hatte, konnte sein Halter auch ermittelt werden. Dieser verlangte den Hund zurück, jedoch konnte dies der Amtstierarzt verhindern. Nun sucht der Hund ein neues Zuhause.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Besitzer, Verwahrlosung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 09:50 Uhr von LastManStanding
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte ich auch gerne gewusst, aber die Quelle gibt auch nichts her.

Der wollte den Hund tatsächlich wiederhaben? Hat wohl irgendwas nicht kapiert.
Kommentar ansehen
14.08.2013 10:18 Uhr von m0u
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Leute sollten selbst einmal erleben, wie sich ein solches Leben für das Tier anfühlt... Und dann noch nach dem Tier fragen, damit es so weitergeht. Krankes Schwein!
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:54 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab schon zwei, aber den Kleinen nehm ich auch noch. Wo zwei satt werden, fällt für den auch noch genug ab.

Hunde mit einem schlechten Zuhause leiden den Rest ihres Lebens unter Angst und Unsicherheit, diese brauchen besonders einfühlsame Besitzer mit Hundeerfahrung.

Leider wird in Tierheimen darauf keine Rücksicht genommen. Wer die Schutzgebühr bezahlt (bei uns 160 Euro), kriegt den Hund.

Dadurch besteht die Gefahr, dass er wieder in falsche Hände geraten kann. Dieser Arsch von einem Hundehalter.........ich sag mal so.....würde er in meiner Region wohnen und ich täte ich kennen.... mir würde was einfallen, das steht fest.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?