14.08.13 07:18 Uhr
 333
 

Autismus: Google Glass hilft bei der Erkennung von Emotionen

Vielen Autisten fehlt die Fähigkeit, die Gefühlsausdrücke seines Gegenübers zu erkennen. Der 18-jährige Student der Stanford Universität Catalin Voss hat eine Software entwickelt, die in Verbindung mit Google Glass, Emotionen von Gesichtern ablesen kann.

Tatsächlich kann das Programm namens "Sension" Lächeln, Stirnrunzeln oder hochgezogene Augenbrauen und noch viel mehr Gesichtsausdrücke interpretieren und im Klartext den entsprechenden Emotionszustand anzeigen.

Der Professor für Psychiatrie Derek Ott dazu: "Alles, was dem autistischen Menschen zum sozialen Verständnis hilft, ist uns nützlich." Die Software wird ständig weiter entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Erkennung, Autismus, Google Glass
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 07:18 Uhr von montolui
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Projektseite informiert, ständig aktualisiert, über den Entwicklungsstand der Software:

http://www.sension.co/

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?