14.08.13 08:21 Uhr
 72
 

Ron Arad: Vom Autoklassiker zur Wanddekoration

Der Britische Industriedesigner Ron Arad zeigt in seiner Ausstellung "In Reverse" in seinem Geburtsland Israel im Designmuseum Holon sechs zerdrückte 500er Fiat.

Arad, der seit 30 Jahren mit dem Medium Metall arbeitet, wollte wissen, wie sich die Karosserie des Fiat 500 unter Druck verhält.

Einerseits ist es dubiose Kunst, andererseits faszinieren die Wanddekorationen des kleinen zerstörten Autos. Der eine oder andere Autoliebhaber wird wahrscheinlich sogar ein paar Tränen vergießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Metall, Designer, Fiat 500
Quelle: www.coolthings.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2013 10:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Idiot. Wieso nimmt der für seine "Kunst" nicht irgendwelche Autos, welche immer noch gebaut werden. Wie z.B. den aktuellen Fiat 500.
Kommentar ansehen
14.08.2013 10:47 Uhr von jo-28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, der alte 500er war ein Massenauto, da gibts genügend.

Mit nem 300 SL hätte man dann auch etwas an der Wand, das schön anzusehen wär. ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?