13.08.13 20:24 Uhr
 740
 

Große Umbauten an der Internationalen Raumstation geplant

An der Internationalen Raumstation (ISS) sollen in den kommenden Jahren größere Umbaumaßnahmen durchgeführt werden. Damit soll die ISS auf eine längere Betriebszeit vorbereitet werden.

Als erstes soll das Schleusenmodul Pirs die ISS verlassen. Der Russische Frachter Progress-M 20M, der seit Ende Juli an Pirs angedockt ist, soll das Modul beim Ablegen mitnehmen.

An die Stelle von Pirs wird dann das Wissenschaftsmodul Naúka (sprich: Na-u-ka) ankoppeln. Der Start von Naúka soll Anfang des kommenden Jahres erfolgen. Danach soll das Kopplungsmodul UM zur ISS gebracht werden und dort andocken.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, Umbau, Raumstation, Andocken
Quelle: www.raumfahrer.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?