13.08.13 16:09 Uhr
 267
 

China: Angeblich schon wieder ein iPhone explodiert - Frau am Auge verletzt

Die Vorfälle mit schweren Unglücken in Verbindung mit Smartphones scheinen nicht zu enden. Jetzt kommt ein neuer Fall aus China.

Hier soll einer Frau ihr iPhone 5 nach einem rund 40-minütigem Gespräch in der Hand explodiert sein, nachdem sie vergeblich versucht hatte, das Telefonat zu beenden.

Dann soll der Bildschirm "geknackt" haben und das Gerät sei explodiert. Dabei wurde sie von Splittern im Auge getroffen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Frau, China, iPhone, Explosion, Auge
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 18:27 Uhr von zipfelmuetz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Selber Schuld, was kauf die auch vom angebissenen Apfel!
Kommentar ansehen
13.08.2013 18:45 Uhr von Tattergreis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid

Wenn ich einen fetten Porsche (iphone5) fahre und dann nur das Geld habe für Reifen (Netzteil) aus dunkel Afrika oder aus 4. Hand ist es auch kein Wunder wenn ich am Baum klebe!!!

Und an dem Unfall ist auch nicht Porsche schuld.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?