13.08.13 15:33 Uhr
 796
 

Scientology: Schwebt Schauspielerin Leah Remini in Lebensgefahr?

"Man attackiert nicht einfach Scientology und kommt damit ungeschoren davon... nicht auf die lange Sicht", sagt der ehemalige Scientologe Vince Offer, der die Sekte schon vor zehn Jahren verließ.

"Sie kann froh sein, dass sie noch am Leben ist", sagt der Comedian. "Ich kann nicht viel dazu sagen, weil ich das Leben schätze", erklärt er vielsagend weiter."

Zur Erinnerung: Die Organisation ist stinksauer, weil Remini eine Vermisstenanzeige für die Frau des Sektenanführers David Miscavige bei der Polizei aufgegeben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Scientology, Lebensgefahr, Leah Remini
Quelle: www.tmz.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Leah Remini wirft Scientology sexuellen Missbrauch von Kindern vor
Ex-Mitglied und "King of Queens"-Star Leah Remini plant Serie über Scientology

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 15:59 Uhr von mr.science
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Eine große Portion Entheta in winshorts Gesicht.

*KLATSCH*

xD
Kommentar ansehen
13.08.2013 20:29 Uhr von WirLiebenWinshort
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
winshort, ich will mit dir zusammen zu scientology <3

@Feingeist
winshort hat mich überzeugt, ich bin jetzt scientologin :3 hihihihi~

[ nachträglich editiert von WirLiebenWinshort ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 22:09 Uhr von hede74
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Winshort

O.K. dann sage uns doch mal, wo ist Shelly Miscavige? Oder erkläre uns doch mal den Selbstmord von ihrer Mutter. Diese 1.58 Meter große Frau hat sich mit einem riesigen Gewehr selbst erschossen - und zwar hat sie sich 3!! mal in die Brust und einmal in den Kopf geschossen. Das alles natürlich nachdem sie sich von Miscavige und seiner Führerschaft abgewandt hat.

http://scientologytodesfall.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
14.08.2013 13:08 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hahaha, könnte aus einer Comedyreihe stammen:

"Die 1,50m große Frau hat sich mit der 1,60m langen Waffe drei mal in die Brust und einmal in den Kopf geschossen"

"Ganz klar: Selbstmord"

omg xD
Kommentar ansehen
14.08.2013 13:20 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Dabei fällt mir gerade eines massiv auf:

Keiner unserer Scientologen hier bei SN hat auch nur einen Kommentar abgegeben, bei dem zu sehen wäre, dass es der Person gut ginge oder sie sich über irgendein Thema amüsiere. Immer ist alles schlecht und doof.

Ich komme zu dem Schluss: Scientologen haben keine Freude mehr im Leben.

Traurig.
*schnief*
Kommentar ansehen
14.08.2013 13:43 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Vollhonk

Hilfts?
Kommentar ansehen
14.08.2013 17:01 Uhr von Cleary
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Soooooooooooo ein Blödsinn! Fakt ist, sie hat sich entschieden, Scientology zu verlassen, so what? Jetzt wird hier ein "Drama" inszeniert, welches es einfach nicht gibt. Und an alle richtig Mutigen: Findet mal selbst heraus, was Scientology IST statt hier immer irgendwelchen Verschwörungstheorien nachzuhecheln!
Kommentar ansehen
14.08.2013 19:57 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Jedem, dem nicht der Verstand wegauditiert wurde oder der bestochen ist oder unter Druck gesetzt wurde ist klar, keiner bringt sich mit 4!! Schüssen selber um! Das ist Schwachsinn, das da nicht weiter ermittelt wurde ist höchstens dafür ein Beweis, das die Polizei von LA von Scientology bestochen oder unterwandert wurde. Auch der Polizist, der meinte es sei Selbstmord hatte auf die Frage, wie so ein Selbstmord denn möglich sein, keine Antwort. Damit ist auch klar, warum dem Verschwinden von Shelly nicht nachgegangen wird.

"Da wird z. B. von einer Person, die ich zufälligerweise selber gekannt habe, behauptet, sie hätte Selbstmord begangen. Dies ist eine glatte Lüge, für die es keinerlei Beweise gibt. Die Person ist tatsächlich an einer schweren Krankheit gestorben."

Wieder wirre Behauptungen, nenne den Namen der Frau und sage woran sie gestorben ist, dann sehen wir weiter.
Kommentar ansehen
14.08.2013 20:34 Uhr von Xenu_sucks
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum hat $cientology die Sache nicht ganz einfach und schnell aufgeklärt, als Leah Remini nach Shelly fragte? Stattdessen gabs stundenlange Verhöre und Repressionen! Die Sache stinkt doch zum Himmel!
Kommentar ansehen
15.08.2013 12:26 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo Moser

Oh es ist wieder Donnerstag, schnell noch mit ein paar typisch scientologischen Kommentaren(also ohne Fakten, Argumenten oder Sinn) ein paar Punkte für die Statistik machen, nicht wahr?
Kommentar ansehen
15.08.2013 16:58 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Warum konnte der Polizeibeamte dann nicht erklären, wie so ein Selbstmord möglich ist? Welche Fakten sprachen denn für einen Selbstmord? Er hat in schönste Scientology-Manier eine Behauptung/Lüge erzählt, Argumente und Fakten hat er keine gebracht. Es ist nunmal einfach ausgeschlossen, das eine 1.58 große Frau 4!!! mal mit einem 1.60 langen Gewehr auf sich feuert. Irgendwelche Behauptungen irgendwelcher Lügner ändern an medizinischen und physikalischen Tatsachen auch nichts.

Und was ist mit deiner Behauptung über den Selbstmord, der angeblich keiner war? Wer war denn nun die Frau?
Kommentar ansehen
16.08.2013 21:29 Uhr von hede74
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Winshort

Und wenn dieser Ermittler nun sagt, die Erde sei laut seinen Ermittlungen eine Scheibe, dann ist sie eine wie? Es stimmt, das er Tony gegenüber gesagt hat, es wäre Selbstmord, nur konnte er auf Nachfrage von Tony keine Angaben dazu machen, wie sie zu diesem Ergebnis kamen bzw. wie so ein Selbstmord möglich sein sollte. D.H. er hatte nur eine Behauptung, keine Fakten und Argumente. Nochmal: wie kann ein Mensch mit 4!!! Schüssen in Brust und Kopf Selbstmord begehen, noch dazu mit einem Gewehr, das größer ist, als der Mensch selber?

Und nun zu deiner angeblichen Person, über die Handl angeblich Lügen verbreitet. Wenn du die Person wirklich gekannt hättest und die wahren Todesumstände kennen würdest, dann würde jeder normale Mensch die Dinge doch richtig stellen. Aber du willst den Namen nicht nennen, obwohl diese Person doch angeblich von Handl verleumdet wurde. Das ist doch Schwachsinn, die einzig logische Erkärung dafür ist, du verleumdest Handl hier und bist selbst ein Lügner.
Kommentar ansehen
17.08.2013 14:08 Uhr von hede74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Es ist egal, wie erfahren ein Ermittler ist, der bestochen oder unter Druck gesetzt wurde.

"der im Übrigen in dem Interview sein Ermittlungsergebnis auch begründet hat."

Die Begründungen würde ich gerne mal sehen!

"Wenn jemand behauptet, ein Todesfall wäre ein Selbstmord gewesen, dann liegt es doch an ihm, diese Behauptung zu beweisen"

Stimmt und ich bin sicher, das es da Beweise oder zumindestens sehr starke Indizien dafür gibt. Das weißt du anscheinend auch, sonst würdest du sagen um welchen Fall es geht. Wenn jemand behauptet, ein anderer sei ein Lügner, muß man jawohl auch sagen, wo er gelogen hat. Sonst ist man selbst ein Verleumder.
Kommentar ansehen
17.08.2013 21:33 Uhr von hede74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Der Ermittler sagt, es wäre Selbstmord, toll. Sie hätten es nachgestellt, ah ja wurde dabei auch bedacht, das sie bereits mehrere Kugeln in der Brust hatte. Gibt es einen Fall auf der Welt, der vergleichbar wäre? Der Ermittler kann sich ja gerne mal mit diesem Gewehr 3 Kugeln in die Brust schießen und schauen, ob er sich dann noch in den Kopf schießen kann. Die Tatsache, sowas als Selbstmord zu deklarieren ist Beweis genug für michdafür, das da etwas nicht stimmen kann.

Aber gut, wenn das für dich ausreicht, dann ist für dich ja auch bewiesen, wie schädlich und gefährlich Scientology ist, denn das wurde ja schließlich vom Verfassungsschutz und seinen Ermittlern festgestellt und das mit wesentlich mehr Begründung.

Und solange du hier den Namen der Frau nicht nennst bzw. sagst um welchen Fall es hier geht, ist alles was du dazu sagst Verleumdung und Lüge. Oder wie würde es die gefallen wenn sich sage, du wärst z.B. ein Bankräuber ohne weitere Fakten und Daten zu nennen, ohne auch nur zu sagen, welchem Bankraub du begangen haben sollst, wäre das für dich O.K.? Kann ja keiner nachweisen, das du den Bankraub nicht begangen hast, da ich ja nicht sage, welcher es gewesen ist.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
17.08.2013 22:42 Uhr von sullyjake78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
klasse dieser schlagabtausch hier he he sogar Rboeck ist mit dabei ;-) versucht nur weiter euch eure Religion schön zu reden und wie Klasse Scientology doch ist. Mann kann sich auch immer eine eigene Wahrheit basteln die so ist wie es einem gefällt. Und jeder der etwas gegen diese wahrheit zu sagen hat ist doof :-P Tja wie die Wahrheit übet Scientology aussieht weiß ein jeder der seinen gesunden Menschenverstand einsetzt. Ach ja mit was für einem Gewehr eigentlich? muss mann dieses nicht nach jedem Schuß nachladen? und dann Selbstmord mit 4 Schüssen? Hey leute wer das glaubt der glaubt auch das Scientology eine tolle Religion ist die nur das beste für seine Mitglieder will ;-)
Kommentar ansehen
18.08.2013 14:59 Uhr von Xenu_sucks
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ winshort

Ich nehem mal an, bei der von dir genannten Person handelt es sich um Anita Mally! Dort wird auch bei Wikipedia als Todesursache Selbstmord angegeben, aber nicht mal der genaue Todeszeitpunkt ist bekannt. Wenn sie aber in Wahrheit an Krebs gestorben ist, warum stellt $cientology das nicht richtig? Vielleicht weil der Krebstod einer OT8 für $cientology zu peinlich ist?
Kommentar ansehen
18.08.2013 18:26 Uhr von hede74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

"Der Ermittler hat im Gegensatz zu dir den Fall selber untersucht. Du versuchst schlauer zu erscheinen als der Ermittler"

Ich und jeder, dem nicht das Gehirn wegauditiert wurde ist, wie du den Kommentaren hier auch entnehmen kannst, schlauer. Absurder werden nur deine Kommentare. Aber wie gesagt, zumindest ist dann ja auch für dich beweisen, wie gefährlich Scientology ist. Haben unsere Ermittler ja klar bewiesen(und das mit sehr viel mehr Fakten)

Solange jemand jemand anderes als Lügner beschimpft und nicht sagt, wo er gelogen haben soll, solange ist er selbst wohl der Verleumder. Es gibt nicht EINEN vernünftigen Grund, hier nicht den Namen der Person zu nennen, außer dem, man lügt und diese Person gibt es nicht.
Kommentar ansehen
19.08.2013 01:38 Uhr von Xenu_sucks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geb dir ja Recht, dass die von Wikipedia angegebene Quelle nich seriös iat, aber es es war offenbar die einzige Quelle, in der überhaupt etwas zum Ableben der Person steht. Wenn das falsch ist, warum geht $cientology nicht einfach hin und stellt es richtig? Wenn ihr jedesmal um den Tod von $cientologen so eine Geheimniskrämerei macht (nicht mal das Todesdatum ist offenbar bekannt), müsst ihr euch auch nicht wundern, wenn es zu Spekulationen kommt!
Kommentar ansehen
19.08.2013 08:51 Uhr von hede74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort,

wie gesagt nicht nur ich, JEDER normale Mensch, dem du erzählst, jemand hätte sich mit 4 Schüssen in Bauch und Kopf selbst umgebracht, sieht das als Mord.

Nochmal, du scheinst sehr schwer von Begriff zu sein, solange du nichts sagst, in welchen Fall Handl gelogen haben soll, bist DU der Verleumder. Und bisher hast du Handl schon öfters als Lügner beschimpft, aber noch NIE EINE Lüge genannt. Als der typische Scientologe, lügen und verleumden und dann Personen, die Scientology mit Fakten kritisieren, als Lügner bezeichnen. Dumm nur, das keiner, dem nicht das Gehirn wegauditiert wurde, sowas nicht bemerkt.
Kommentar ansehen
19.08.2013 10:40 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nun gut Winshort, ein Ermittler zählt bei der mehr als der gesunde Menschenverstand. Aber gut, wie bereits geschrieben, damit ist ja dann auch für dich klar bewiesen, wie gefährlich Scientology ist, haben unsere Ermittler hier ja klar bewiesen.

Was soll dein Verweis auf deine anderen Komentare? Zeige bitte WO Handl gelogen hat, mit welcher Aussage? Natürlich, wenn man keine Beweise oder mindedestens Indizien hat, darf man nicht einfach etwas behaupten. Hat Handl aber doch nie getan. Du kannst ihn nicht als Lügner beschimpfen ohne die Lüge zu nenen.

Ansonsten, du bist ein Lügner und Betrüger, hast schon zig Menschen im Namen von Scientology in den Ruin getrieben. Kann ich doch so sagen, muß ich doch nicht anhand von Beispielen belegen oder?

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
20.08.2013 09:01 Uhr von hede74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

DU redest von unterstem Niveau, das ist ja der Brüller und deine "Fakten"Seite ist doch das beste Beispiel für unterstes Niveau.

Verleumdungen und Beleidigungen, aber an nicht EINEM PUNKT wird eine Aussage von Handl genannt und widerlegt. Statt dessen Verunglimpfungen von seiner gehirngewaschenen EX-Frau und "Informationen" über Jugendsünden. Wenn Handl lügen würde, dann würde jeder normale Mensch diese Lügen nennen und widerlegen, aber das tut Scientology nicht, offensichtlich, weil sie es nicht können. Stattdessen Hetzte und Beleidigungen auf unterstem Niveau.

"Sie würden mit ihrem Verbotsantrag scheitern und müssten dann endgültig die Bespitzelung aufgeben"

Völliger Schwachsinn, auch ein Verbot der NPD scheiterte(eider), deshalb wurde die Überwachung doch nicht eingestellt. Und das die Überwachung korrekt ist, haben unsere Gerichte bestätigt:

"In der Urteilsbegründung vom Februar hatten die Münsteraner Richter angeführt, Scientology und die Mitglieder verfolgten nach wie vor Bestrebungen, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung gerichtet seien. Die Organisation strebe eine Gesellschaftsordnung an, mit der zentrale Verfassungswerte wie die Menschenwürde und das Recht auf Gleichbehandlung außer Kraft gesetzt oder eingeschränkt werden sollten"

http://www.sueddeutsche.de/...

Also das Scientlogy gegen Menschenwürde und Demokratie ist, haben Gerichte bestätigt, das sollte doch schwerer wiegen, als die Erkenntnisse einen Ermittlers.

Ach ja, und in Frankreich ist Scientology sogar bereits wegen Bandenmäßigen Betrugs verurteilt.
"




[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
20.08.2013 09:56 Uhr von hede74
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ja, und da es nur fair ist, beide Seiten zu kennen, hier Handls Geschichte:

http://www.blog-gegen-scientology.wilfriedhandl.com/

Aber auch ohne 100% genau zu wissen wer lügt, folgendes ist doch merkwürdig, Scientology machte ihn zum Mitglied und zum Leiter der Wiener "Gemeinde" obwohl sie von seiner "kommunistischen Vergangenheit" wussten, aber über 40 Jahre später benutzen sie diese Jugendsünden, um seine "Unglaubwürdigkeit" darzustellen. Daran merkt jeder, das sie keine echten Argumente gegen Kritiker haben. 40 Jahre alte Jugendsünden statt Argumente gegen seinen aktuellen Blog, das sagt doch alles.
Kommentar ansehen
20.08.2013 12:17 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Leider ist es in einer Demkratie nicht so einfach, Vereine nur aufgrund ihrer Gesinnung zu verbieten, s. NPD. Aber die Gefährlichkeit der Gesinnung von Scientlogogy wurde durch Gerichte ganz klar bestätigt.

Und warum darfst du ohne jegliche Beweise Handl verleumden und ich darf das bei dir nicht? DARUM ging es mir, das geht aus meinem Kommentar eigenlich klar hervor

"Kann ich doch so sagen, muß ich doch nicht anhand von Beispielen belegen oder?"

Ich wollte dir damit nur klar machen wie es ist, einfach so verleumdet zu werden. Du schimpft Handl einen Lügner und Verleumder, ohne eine Lüge oder Verleumdung zu nennen. Warum also darf man das dann bei dir nicht? Ich werde mich natürlich für meine grundlosen Beschuldigungen gerne bei dir entschuldigen, sobald du dich für deine grundlosen Beschuldigungen gegenüber Handl entschuldigst oder diese Beschuldigungen durch Fakten belegst und klar sagst, wo er gelogen hat.
Kommentar ansehen
20.08.2013 21:15 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

DU HAST REIN GAR NICHTS DARGESTELLT!
Solange du dich weigerst den Namen der Person zu nennen, die Handl angeblich verleumdet hat bzw. seine angebliche Lüge zu zitieren, so lange bist du selbst ein übler Verleumder. Wie soll man einen Fall beurteilen, wenn du dich weigerst, den Fall zu nennen?

Nochmal als Beispiel, wenn ich behaupte, du hättest irgendein Verbrechen begangen, wäre das in Ordnung, wenn ich einfach nur sage, du hast folgendes begangen, ohne zu sagen wann, wo, an wem u.s.w.? Genau das ist doch Verleumdung, jemanden ohne Fakten zu beschuldigen und das ist genau das, was du hier tust.

Also nenne endlich den Fall beim Namen oder hör auf hier Lügen zu erzählen!

Ach ja, und Scientology und Demokratie, lassen wir dazu mal Hubbard selbst zu Worte kommen:

"Sobald die Erde clear ist – eine Nation, ein Staat, eine Stadt oder ein Dorf – stellt die Scientologyorganisation die Regierung. Und sobald das eingetreten ist, ist das einzige Gesetz das gültig ist, das Gesetz von Scientology“

Klingt wohl eher nach Diktatur als nach Demokratie, von dem Wunsch, Nichtscientolgen die Bürgerrechte abzusprechen mal ganz zu schweigen:

"Vielleicht werden in ferner Zukunft nur dem Nichtaberrierten die Bürgerrechte verliehen. Vielleicht ist das Ziel irgendwann in der Zukunft erreicht, wenn nur der Nichtaberrierte die Staatsbürgerschaft erlangen und davon profitieren kann. Dies sind erstrebenswerte Ziele, "

Ich weiß, ich weiß, ich böser Hetzer reiße hier wieder Dinge aus dem Zusammenhang, nur komisch, das ihr Scientologen mir das schon oft vorgeworfen habt, den richtigen Zusammenhang aber nie erklären konntet,

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 18:09 Uhr von hede74
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Du solltest dir deine Kommentare selber nochmal durchlesen, auf die du verweist. In deinem Kommentar vom 16.8. geht es allein um die angebliche Person, die du nicht bereit bist zu nennen. Erst später sprach Xenu_sucks von Anita Mally. Aber selbst da wäre nicht Handl der Lügner, sondern Wikipedia. Außerdem, wenn es kein Selbstmord war, warum stellt Scientology das dann nicht richtig?? Warum verschweigen sie sogar das Todesdatum? Und woran ist sie denn gestorben?

Was Hubbard angeht, also wenn er so viele unterschiedliche Kommentare zu Demokratie und Politik abgegeben hat, dann gibt es dafür nur 2 logische Erklärungen, er war ein Lügner oder er litt an Demenz.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Leah Remini wirft Scientology sexuellen Missbrauch von Kindern vor
Ex-Mitglied und "King of Queens"-Star Leah Remini plant Serie über Scientology


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?